Film

War Inc.

Bei einem „DVD-Abend“ is eigentlich egal was läuft. Aber das… das war sooo… oh Gott ich weiß nicht was ich dazu sagen soll. Es hat so toll angefangen: John Cusack (Der, der immer durchgeknallte, mitleidserregende Melancholiker spielt), seine Schwester Joan, Dan Aykroyd, Berufskiller-Content, gute Musik. Alles da. Bis zur Minute 40. Dann wurde „War Inc.“ nicht nur einfach schlecht sondern hat bewusst Gehirnzellen püriert. Einfach nur noch dämlich und halleluja sowas von mies. Und das Schlimmste: Ja, das Mädel „mit…

3
Read More

Jetzt erst recht

Gestern Abend um 20:54 Uhr erhielt ich folgende SMS: Er hackt Holz ohne Hemd, läuft verschwitzt rum und grummelt viel. Welchen Film schaue ich? Um 21:31 Uhr (nachdem ich auf die erste nicht reagiert hatte) dann folgende: Er bricht ohne Klamotten aus dem Labor aus und rennt fünf Minuten durch Kanada. Worauf ich antwortete, dass ich es doof finde, die unfertige Version im Internet anzuschauen und man sich doch bitte bis zum Kinostart im Mai gedulden möge. Worauf man mir…

3
Read More

Liebe in Stop-Motion

Momente wie diese finden so eigentlich nie statt. Nicht im echten Leben. Notte Sento (English subtitles) from napdan on Vimeo … via. Hach ja. Jetzt bin ich doch so ein ganz klein wenig melancholisch. Und will Sommer. Und Italien. Und… ach egal.

4
Read More

Van Helsing

Van Helsing ist – und das kommt ganz tief aus meinem Herzen – ein wirklich unglaublich beschissener Streifen. „Ich hoff du bist besoffen genug für den Film“, hat ein Freund vorher noch gefragt. Nein, war ich nicht. Fehler. Großer Fehler.

3
Read More

Heute Nacht

Was haben das Abend-Programm von RTL und das Nachtprogramm von ProSieben gemeinsam? Naaaa? Exakt. Ich pflege keine (für mein Alter typische) Frauenfreundschaft. Ich wackle also nie mit eine Traube junger Frauen, die ich „meine Mädels“ nenne, in Pailettenkleidchen auf After-Work-Partys im Frankfurter Bankenviertel rum. Ich trinke da auch nicht solange aufreizend Erdbeer-Mojitos bis mich ein x-beliebiger BWLer mit Maßanzug und Schleimfrisur in seine Edelstahl-Wohnung mitnimmt. Never did, never will. Wäre das aber ein essentieller Bestandteil meines Lebens, dann würde ich…

6
Read More

Der dumme Junge aus der Mr-Floppy-Serie

In New York hängt an jeder Ecke dieses Plakat zu dem neuen Film, in dem so ziemlich jedem Schauspieler Hollywoods unter 40 mitspielen darf. He`s just not that into you behandelt genau das Dating-Basiswissen, das man sich bis spätestens dreiundzwanzigzweidrittel angeeignet haben sollte, um nicht dauernd auf die Schauze zu fallen: Wenn der Typ sich nicht meldet, steht er einfach nicht auf dich. Basta. Schluss. Aus. Aber darum solls mir in diesem Eintrag gar nicht gehen. Vielmehr um einen Kerl,…

4
Read More

Hose?!

So nach dem dritten X-Men-Film innerhalb von zwei Tagen, frag ich mich: Warum kann der Super-Mutanten-Redhead am Schluss Wolverine das Shirt vom Leib reißen, die Hose aber nicht? Hmmm. Also nicht, dass das für die Handlung irgendwie relavant wäre… aber seltsam isses schon.

9
Read More

Aufruf: Sucht die Trampatrouille!

Langsam glaube ich wirklich, dass ich das nur geträumt habe. Es gab doch mal irgendann in den 90ern eine Zeichentrickserie auf RTL2 (kann auch ein anderer Sender gewesen sein), in der es um eine Traumpatrouille ging. Da war eine Raumstation wo Schafe die ganze Zeit gute Träume für die Kinder gestrickt haben. Es gab zwei Bösewichte mit spitzen Gesichtern, die die geklaut bzw. kaputt gemacht haben und dann hatten die Kinder Albträume. Erinnert sich da irgendjemand dran? Oh Gott bitte.…

5
Read More

„Burn after reading“ ist so, so…

Man kann den neuen Film von den Coen-Brüdern auf zweilerlei Weisen beschreiben: Zunächst stelle man sich mal vor es sei Heiligabend. Die versammelte Mannschaft sitzt unter dem Baum und man freut sich… irgendwie. Ist ja schließlich Weihnachten. Das Essen ist ok. Der Onkel, den man nur einmal im Jahr sieht, wird mit jedem Wein alberner und redet irgendwann nur noch dummes Zeug. Aber die Laune hält trotzdem, ein paar Lacher kommen auch echt von Herzen. Und gibt ja noch Geschenke.…

6
Read More

Lebensabschnitts-Remake

Kennt das noch jemand? Man fängt mich etwas an und weiß noch bevor überhaupt irgendwas klar ist, wie es ausgehen wird. Das ist wie ein Film-Remake. Das Original hat man gesehen, war echt gut. Man starrt gebannt auf die Leinwand und stopft sich bis zum Schluss das Popcorn rein. Abspann vorbei, Licht an und die Freunde zerren einen aus dem Sitz. Der Hausmeister kehrt schon die Krümel zusammen. Jaja… geh ja schon. Dann kommt das Remake. Gleicher Plot, andere Schauspieler.…

0
Read More
Reiseblog
17. April 2022
20. Oktober 2019

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky

CLICK'N'CONNECT