unter ferner liefen

irgendwann…

… wenn ich eine größere Wohnung habe und mehr Geld verdiene, dann: Natürlich sind die Dielen dann nicht weiß lackiert, sondern Nußbaum geölt. Und diese seltsame blaue Kugelvase steht auch nicht rum. Aber ansonsten: Wohntraum! Gefunden: riazzoli.blogspot.com

0
Read More

What is success?

He has achieved success who has lived well, laughed often, and loved much; Who has enjoyed the trust of pure women, the respect of intelligent men and the love of little children; Who has filled his niche and accomplished his task; Who has never lacked appreciation of Earth’s beauty or failed to express it; Who has left the world better than he found it, Whether an improved poppy, a perfect poem, or a rescued soul; Who has always looked for…

0
Read More

mmhhh…. Kürbisrisotto

So. Schluss. Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder ich aale mich weiter in nicht enden wollendem Liebeskummer, vergraule mit meinem unappetitlichen Selbstmitleid meine liebsten Freunde und ende unweigerlich SO. Oder aber ich (Achtung Wortspiel) wärme andere alte Leidenschaften auf und koche endlich wieder!

1
Read More

Zecke oder Dienstleister?

„Ja, schicken se mal rüber. Ich schaus mir mal an. Klingt ja spannend…“ Ende eines jeden Telefonats zwischen PR-Berater und Journalisten. Ich hasse solche Gespräche. Der eine macht sich darauf hin Arbeit und der andere hat es in nullkommanix vergessen. Ja, ich hab sogar Angst vor solchen Gesprächen. Weil ich weiß, wer da am anderen Ende der Leitung sitzt und wie unbeliebt Anrufe von „Zecken“ – entschuldigung – PR-Menschen sind. Nette Geschichte aus der Praxis: Ruft ein PRler in der…

4
Read More

1558 – 10km – 1:00:52

Man muss vielleicht vorab sagen, dass ich bis vor ein paar Jahren echt ne faule Sau war. Dann bin ich durch Argentinien gereist und hab nicht mehr so drüber nachgedacht. Aber fit wurd ich erst hier am See. Also köperlich. Geistig tret ich immer noch ein wenig auf der Stelle. Manch einer nennt das dann naiv und findets süß. Aber zurück zum Thema: Ich habe heute meinen aller ersten 10-Kilometer-Lauf bestritten. So ganz offiziell mit Startnummer 1558, Zieleinlauf und zwischendurch…

3
Read More

Leben wie es (irgendwie nicht) sein sollte.

Zu früh aufwachen. Duschen. Essen. Arbeiten. Essen. Arbeiten. Laufen. Essen. Wegdämmern. Computer zu spät ausschalten. An Arbeit denken. Schlafen. Zu früh aufwachen. Duschen. Essen. Arbeiten. Essen. Arbeiten. Laufen. Essen. Wegdämmern. Computer zu spät ausschalten. An Arbeit denken. Schlafen. Zu früh aufwachen. Duschen. Essen. Arbeiten. Essen. Arbeiten. Laufen. Essen. Wegdämmern. Computer zu spät ausschalten. An Arbeit denken. Schlafen. Zu früh aufwachen. Duschen. Essen. Arbeiten. Essen. Arbeiten. Laufen. Essen. Wegdämmern. Computer zu spät ausschalten. An Arbeit denken. Schlafen. Zu früh aufwachen. Duschen.…

0
Read More

Post nach Montenegro

Ich hab eine ganz zauberhafte Mail über couchsurfing.org bekommen: „Hello PIA My name is Ivana, and I’m from Montenegro as you can see on my profile. I have one (strange) request for you. One of my hobbies are collecting postcards all over the world! World is so big, and for now I can’t see it all 🙂 I have postcards even from my grand grandmother, so that hobby for me is more than a hobby 🙂 I was wondering if you can…

1
Read More

Mängelexemplar

Vor ein paar Tagen bin ich durch Berlin gestolpert auf der Suche nach einem adäquaten Gastgeschenk für meinen Couch-Mensch. Also für den, auf dessen Couch ich während der re:publica crashen durfte. Bin schließlich in einer Buchhandlung irgendwo in Mitte gelandet. Da war alles so billisch! Wunderte mich, weil sah gar nicht ramschig aus da. Hab dann festgestellt, dass das alles Mängelexemplare waren, die dort feilgeboten wurden. Ganz besonders zynisch: direkt an der Kasse – ja da wo im Supermarkt auch…

0
Read More

Placedropping im Touri-Kapitalismus!

Der hotteste shit beim Kennenlernen ist Placedropping. Das hab ich mir gerade ausgedacht, aber wahr ist es trotzdem. „Mein Haus, mein Auto, mein Boot“ war gestern. Heute erzählt man über Orte, an denen man schon überall war und darüber was man da alles Tolles gemacht hat. Willkommen im Touri-Kapitalismus! Man muss sich nur mal mit alten Menschen über 40 Unterhalten, da kommt man auf solche Gedanken. Die finden es nämlich „zum Schmunzeln“ wie sich die jungen Dinger um die 30…

2
Read More
Reiseblog
9. November 2019
8. Januar 2019
1. Januar 2018

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky