komplett ahnungslos

Mojo?

Ich finds ja schon ein bisschen dreist, wie sich meine Freunde in letzter Zeit aus der Verantwortung stehlen. Die heiraten in Scharen oder paaren sich zumindest recht verplichtend. Entgehen einfach dem ganzen Stress mit einem gesagten oder gedachten „Ja“. Da wird man auch als noch so toughe Person ein bisschen nachdenklich. Und nein, das wird kein verzweifelter Schmerzensschrei eines Singles. Mir gehts grad ganz gut so. Ich bin in sechs Wochen sowas von weg und so eine Beziehung wiegt mehr…

10
Read More

Wir Jammerlappen

Ich ärgere mich maßlos über das Spiegel-Special – Wir Krisenkinder. Eigentlich ärger ich mich eher darüber, dass ich das für 6,80 Euro gekauft habe und feststellen musste, dass ein Drittel der Texte mit gleichen Wortlaut bereits im normalen Spiegel und in der NEON zu lesen waren. Aber da darf man sich nicht wundern. Ist zurzeit eh das aller liebste Thema der Medien: Wir erklären der Nuller-Generation wie sie ist und wie sie zu sein hat und das in allen Facetten,…

11
Read More

Neulich in der Kantine

Ich: jaaa und da hab ich das jetzt halt mal bestellt und wart noch auf das Geld und… Wer is er? (???) Sie: Wer? Ich: Er! (!!!) Sie (dreht sich um): Ach der sitzt bei mir im Büro. Ich: Aha. Nett. Sie: Joa auf jeden. Aber n bissl doof. Ich: Wie doof? Sie: So vom Kopf her. via Wenn ich das mal sagen kann, hab ichs geschafft… auf meine kranke Art und Weise.

3
Read More

in Gedanken

Manchmal macht man Dinge so in Gedanken und merkt gar nicht, dass man sie tut. Ich mach das dauernd. Midestens zwei Mal die Woche lege ich in Gedanken meinen Autoschlüssel irgendwohin und such ihn die restlichen fünf Tage. Ich hab eingekauft und leg den Käse in Gedanken auf die Tiefkühltruhe in der Garage. Nach zwei Wochen wunder ich mich über den Gestank nach saurer Milch. Manchmal stell ich in Gedanken mein Auto irgendwohin und such das dann morgens um vier.…

1
Read More

Desinteresse

Dieser Dialog ist bezeichnend. Ich bin mir sicher, dass es nicht nur mit so geht. Ein Dilemma. ich: „If anyone is on Twitter, set your location to Tehran and your time zone to GMT +3.30. Security forces are hunting for bloggers using location/timezone searches. The more people at this location, the more of a logjam it creates for forces trying to shut Iranians‘ access to the internet down. Cut & paste & pass this on please.“ keine ahnung obs was…

1
Read More

dämlich und faul

ich habe selten so ahnungslos vor einem Programm gesessen wie vor SPSS. Ich hab wirklich ganz ganz ganz wenig schimmer davon, was ich da tu. ich weiß weder wie man ergebnisse benennt, noch umwandelt, noch irgendwie untereinander verknüpft. ich weiß nur wie man die unmittelbaren antworten auf die 20 fragen auswerten kann. also das minimalprogramm (was evtl sogar reichen würde). mehr nicht. das ist dämlich. es gibt im netz etliche tutorials, die alle irgendwo in irgendeinem kapitel das erklären, was…

4
Read More

Kleines Diplom-Tief

Die Magisterarbeit meines Cousins über „Nukleare Irgendwasstrategien im Kontext globaler Irgendwasumstände zwischen den USA und Nord-Korea“ in den Fächern Politikwissenschaften und Englisch (Note 1,0) lässt meine Diplomarbeit irgendwie… arm aussehen. Aber es hilft, das Worddokument drei Mal am Tag zu öffnen und einfach nur durchzuscrollen, wenn ich sonst schon keine Lust habe, irgendetwas daran zu machen.

0
Read More

Die 10 Gebote

Nach nunmehr vier Monaten in der Straßenumfragebranche habe ich einiges gelernt. Soviel, dass ich mit meinem fundierten Straßenumfragenwissen fundierten Tipps und Tricks für eine gelungen Straßenumfrage geben kann. Also: Lächle. Immer. So lang bis dir schlecht wird. Und darüber hinaus. Vergiss deinen persönlichen Geschmack. Lautet die Zielgruppe männlich zwischen 25 und 40, dann ist das so. Wer auf die Schönen wartet, steht ewig rum. Wenn ein Mann vor dir wegrennt, renne nicht hinterher. Stell dich an eine enge Furt (max.…

2
Read More

Das Kind hat einen Namen

Mittlerweile bin ich mit der Diplomarbeit so weit fortgeschritten, dass ich mir Gedanken über einen geeigneten, aussagekräftigen Titel machen kann. Meine Umfrageteilnehmer haben zum größten Teil sehr konstruktive Kritik an dem zu untersuchenden Webauftritt geübt: „Ich finde es chaotisch, unübersichtlich, vollgerümpelt mit Werbung, dünner Inhalt, Klatsch und Tratsch – ein Trauerspiel“ oder „Zu tendenziell“ Daher mein Titelvorschlag: „Tendenziell eher ein Trauerspiel – Eine Analyse und Nutzerumfrage zu xy, dem neugestalteten Lokal-Portal von xy.de“ Das trifft (völlig wertfrei betrachtet) sowohl auf…

2
Read More

172 Tage bis weg

Ich muss gestehen, dass ich die letzten zwei Monate echt gezögert habe. Will ich wirklich weg? Ich meine WIRKLICH weg. Ein One-Way-Ticket ans andere Ende der Welt zu buchen, ist irgendwie nicht so einfach wie fünf Tage Club-Urlaub auf Malle zu ordern. (never did, never will) Aber jetzt endlich. Jetzt ist es fix. In exakt 172 Tagen bin ich weg. Und ich hab keinen Schimmer wann ich zurückkomme. Vielleicht komm ich nicht mal in Buenos Aires an. Air Comet klingt…

4
Read More
Reiseblog
17. April 2022
20. Oktober 2019

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky

CLICK'N'CONNECT