verrücke Welt.

Ich bin wirklich sehr tolerant und aufgeschlossen, aber bei dem, was gerade auf der Welt abgeht, wird mir kotz übel. Und das Schlimmste sind die Medien, die mit einer sich selbst beweihräuchernden Süffisanz Tag aus Tag ein auf dieses Schmierentheater aufmerksam machen!!

Angefangen hier in Deutschland, genauer in Bayern. Da nehmen endlich mal mündige Bürger ihr demokratisches Recht wahr und wählen, wo nach ihnen ist, und schon schreit jeder „Debakel“ und „Untergang der CSU“. Und die großer Keilerei geht los. Jetzt wird um die Nachfolgerschaft im erzkatholischen Freistaat gebuhlt und am Ende wirds einer Ministerpräsident, der seine Frau beschissen hat. Ist ansonsten ja nicht gerne in Bayern gesehen. Hauptsache der Seehofer hat bei den Gedenkfeiern zu Strauß‘ 20. Todestag am frommsten in der Kirche gebetet. Dann interessiert das plötzlich keinen Bayer mehr.

Und in Frankreich vögelt sich ein kleiner Mann mit offensichtlich schmalem Selbstwertgefühl durch die attraktive A-Liga des Landes und eine von denen ist auch noch so raffiniert und lässt sich heiraten. Andere sind immerhin noch so ehrlich und stellen sich nachts an die Straße. Und heute jubeln alle, dass Carla Bruni bei Gottschalk singt! Wen zum Teufel interessiert denn, wann, wo und warum die Meträsse eines Mannes auftritt, der nur deshalb Präsident gewordem ist, weil er einfach den Daumen auf allem in Frankreich hat?

Und was mir am aller meisten auf die Nerven geht, ist dieser alberne Wahlkampf in den USA, der sich, seit Palin Vizepräsidentschaftskandidatin ist, nur noch selbst karrikiert. Heute freuen sich alle, dass diese peinliche und verblendete Person bei der Debatte kein Eigentor geschossen hat (aber gezwinkert hat die. GEZWINKERT!! Hallo? Das ist keine Dating-Show, sondern verdammt nochmal was Ernstes!). Vorher lacht die Welt darüber, weil sie tatsächlich glaubt, dass Gott wollte, dass sich im Irak junge Kerle in meinem Alter in den Rücken schießen lassen.
Dass ein Mädel mit 17 Jahren Sex hat, ist nicht mehr als richtig. Laut Mrs. Palin sollte aber keines der Mädchen in der Schule erfahren, wie man vom vögeln NICHT schwanger wird. Und die eigene minderjährige Tochter wirft in ein paar Wochen, weil zu Hause scheinbar auch nicht darüber geredet wurde. Gehört sich ja nicht. Ist ja unrein. Mit verlaub, aber bei sowas muss ich mich leider einige Male übergeben!
Ich will nichts beschreien, aber ich habe Angst vor dem 4. November. Angst davor, dass eine reaktionäre Frau, die noch dazu wenig Ahnung von dem Job hat, die zweite Macht in den USA wird.

Die ganze Welt ist verrückt geworden! Alle komplett durchgedreht! Ob das diese Marionette Medwedjew ist, die nur nach der Nase dises herrschsüchtigen KGB-Überbleibsels tanzt, oder ob das ein Drittel der Österreichischen Wähler sind, denen scheinbar scheiß egal ist, was aus ihrem Land (und Europa) wird.

Mir wird schlecht. Richtig schlecht. Die Welt sollte nochmal von vorne Anfangen. Ohne die ganzen Verrückten. Liegt aber wahrscheinlich in der Natur des Menschen. Es würde nur wieder mindestens genau so schlimm werden. Egal wie man anfängt.

8 thoughts on “verrücke Welt.

  1. saripari

    Ja, das mit Palin ist wahrlich eine erschreckende Angelegenheit. Wer nicht einmal benennen kann, welche Zeitungen er liest und der Meinung ist, dass Mädchen, die vergewaltigt wurden, die dadurch erfolgenden Schwangerschaften nicht abbrechen sollten, sollte vielleicht besser nicht zum VP gewählt werden.

    Nur leider sind die Alternativen dazu auch nicht wirklich.. prickelnd.

    Reply
  2. Bela

    Das fällt dir erst jetzt auf?
    Clinton führte Krtiege, Bush ist Alki, Chirac war ein fieser Mafiosi, die Merkel Staatsministerin für Propaghanda (!), Mr. Blair hat auch auf mehr als einer Hochzeit getanzt und Tom Cruise wollte im Reichstag in Berlin drehen.

    Ich bin der Meiung, das 1409 irgendjemand gesagt hat: „Lass uns schauen, wie sehr wir den Karren in den Drck fahren können!“ – und seitdem versuchen sie es mit allen Möglichkeiten. Aber das ist wedr neu noch aussergewöhnlich.

    P.S. Das mit dem Baader-Meinhoff-Film finde ich seeeehr zweifelhaft. Denn diese denke „Huch, die wahren ja so cool, und Andreas Baader hat so niedliche Öhrchen!“ ist a) pervers, b) unzutreffend und c) die Pop-Verkklärung einer Bande blutigieriger Krimineller, die mit Politik ausser ein paar Parolen einer zu dem Zeitpunkt schon untergegangengn Bewegung nichts mehr am Hut hatten.

    Und das Aust das Buch dazu geschrieben hat, ist halt schon mal doppelt bedenklich.

    Reply
  3. Pia Post author

    das fällt mir schon lange auf, ich hab mich nur noch nicht dazu geäußert.

    und zu deinem P.S.:

    das isses ja gerade.. nach meinen informationen soll der film mal schluss mit dieser revoluzzer-romantik machen und die terrorbande soll zur abwechslung mal nicht zu helden stilisiert werden. kann das noch nicht bestätigen, aber ich sag dir bescheid sobald ich den gesehn hab 😉

    und wenn wir uns das nächste mal sehn, erzähl ich dir von meinem “fachgespräch” über aust, das dir entgegen kommen wird *g*

    Reply
  4. Kolmaar

    Das ist die Realität. Leben ist kein Ponyhof.Trotzdem wehrst du dich mit deinem Verstand.Leider ist es so, das (so scheint es) oftmals an den RICHTIGEN stellen die Granaten sitzen.Es begegnet dir jeden Tag , überall.Oder Kennst du Jemand der für Ideale,Integrität usw. steht ???
    Nein,es herrscht allseits die Sucht nach Gewinn ; Macht,Maximierung.
    Aber man kann es anders machen,jeder.
    Und
    Revolution…die ist woanders.

    Reply
  5. Da Bjorn

    @Bela:

    Ich stimme dir in den meisten Belangen zu, allerdings ein kurzer Hinweis: Frollein Merkel war nicht Staatsministerin für Propaganda, sondern war in dieser Richtung mal als Jungpolitikerin in der FDJ tätig. Ein Ministerium für Propaganda gabs selbst in der DDR (in dieser Form) meines Wissens nach nicht.

    Reply
  6. Bela

    Naja, ein Zitat aus der Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel)

    Angela Merkel war während ihrer Zeit an der Akademie als Kreisleitungsmitglied und Sekretärin für Agitation und Propaganda bei der FDJ tätig – sie selbst spricht in diesem Zusammenhang von „Kulturarbeit“, die ihr laut eines Interviews mit Günter Gaus aus dem Jahr 1992 „Spaß gemacht hat“.

    Nun möchte ich natürlich niemandem etwas unterstellen, aber Agitation und Propaganda -Chefin in der Kaderschmiede eines korrupten Systems ist, wenn schon nicht grewnzwertig, so doch krank bis über beide Ohren. Aber wenigstns hats der Angelala spaß gemacht.

    @ Da Björn: Ich habs auch erst nicht geglaubt 🙂

    Reply
  7. Coldeye

    Liebe Pia!
    Du hast alles richtig erkannt (wenn auch etwas spät, schließlich hat Annabel S. uns das vor 10 Jahren schon gepredigt).

    Welche Schlüsse ziehst Du jetzt daraus für Dich, die Du ja dereinst Mitglied der von Dir im ersten Absatz angeprangerten Medienkaste werden willst? Wenn Dein Fazit lautet „weiter so!“, dann solltest Du besser lernen, den großen Bruder zu lieben und dazu zu stehen.

    Jetzt lese ich doch noch einen richtig politischen Beitrag von Dir. Herzlichen Glückwunsch!

    @ Kolmaar: Was machst Du denn anders?

    Reply
  8. Pia Post author

    ich muss ja zugeben, ich hab mir beim schreiben gedacht, dass du sich mit sicherheit über den artikel freuen wirst. 😉

    Jaaa… annabel wird mal bundeskanzlerin und wenn ich mir mehr zutrauen würde, werde ich der nächste herribert prantl (ohne fusselbart) und stell die bösewichte im staat vor den pranger…

    oder ich machs so weiter wie bisher, werde die god-damn beste (und wahrscheinlich mittelloseste) belanglos-bloggerin der nördlichen hemisphäre und akzeptiere das system so wies ist. 😉

    Reply

Schreibe einen Kommentar zu Coldeye Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.