Deutschland

impacencia

Ich bin seit gestern nach drei Monaten Rumreisen wieder in Buenos Aires. Ich hab den Tag über Dinge für die lange Rückreise organisiert, rumtelefoniert, die Handwerker hier in der Wohnung mit Erfrischungsgetränken versorgt, mit der Verwandschaft gequatscht und erzählt, was alles so passiert ist. Ich bin seit gestern Abend nur am plappern. Auf Spanisch. Ich kann das jetzt. Sechs Monate im Land und es sprudelt. Und gerade jetzt, jetzt wo ich endlich mit meinem Onkel und den Tanten vernünftige Unterhaltungen…

3
Read More

Wir Jammerlappen

Ich ärgere mich maßlos über das Spiegel-Special – Wir Krisenkinder. Eigentlich ärger ich mich eher darüber, dass ich das für 6,80 Euro gekauft habe und feststellen musste, dass ein Drittel der Texte mit gleichen Wortlaut bereits im normalen Spiegel und in der NEON zu lesen waren. Aber da darf man sich nicht wundern. Ist zurzeit eh das aller liebste Thema der Medien: Wir erklären der Nuller-Generation wie sie ist und wie sie zu sein hat und das in allen Facetten,…

11
Read More

verrücke Welt.

Ich bin wirklich sehr tolerant und aufgeschlossen, aber bei dem, was gerade auf der Welt abgeht, wird mir kotz übel. Und das Schlimmste sind die Medien, die mit einer sich selbst beweihräuchernden Süffisanz Tag aus Tag ein auf dieses Schmierentheater aufmerksam machen!! Angefangen hier in Deutschland, genauer in Bayern. Da nehmen endlich mal mündige Bürger ihr demokratisches Recht wahr und wählen, wo nach ihnen ist, und schon schreit jeder „Debakel“ und „Untergang der CSU“. Und die großer Keilerei geht los.…

8
Read More

Wie geil ist das denn???

Wuaahuuaaaa, wie se alle abgehn! Und wie kann man bitte unschuldige Menschen minutenlang so quälen! Also echt! Das war nicht gesund! Ich wette, ab der 88. Minute ist mindestens einer mit Verdacht auf Herzinfarkt eingeliefert worden. Is zwar schön von euch, dass ihrs spannend macht aber hey: ZU ARG!! Fairerweise muss man sagen, dass die Portugiesen echt ein feines Spiel gemacht haben. Beide Mannschaften waren schon ziemlich top. Hat richtig Spaß gemacht. Obwohl die Pumpe bei mir immernoch geht. Halleluja.…

2
Read More

tragisch komisch

Ich hatte mir das so vorgestellt: Unsere Jungs gehen auf den Platz, spucken den Ösis vor die Füße, sagen „Auf gehts, Burschn!“ und dann fahren die so richtig Schlitten mit den armen Kerlen. Die Zittern vor Angst, Respekt und unübersehbarer Bewunderung.  Batz! 1:0 Zong! 2:0  Pow! 3:0  Nach exakt 90 Minuten gibts Topfenstrudel als kleine Aufmerksamkeit des Gastgebers und all die Stranzls, Prödls und Ivanschitzes (?!) holen sich Autogramme von uns. Danke, es war uns eine Ehre. Naja, ganz so wars dann…

2
Read More

Gutes Zeichen

Morgens beim Frühstück iTunes angeschmissen. Shuffle-Modus war schon eingestellt. Und was läuft ganz zufällig als erstes? Wenn das mal kein Zufall ist! Ja dann würd ich mal sagen: Schön, dass ihrs zumindest versuchen wollt, Burschis! 😉

1
Read More

Sauber, Burschis…

Eigentlich war der Eintrag erst für Sonntag vorgemerkt. Aber nach diesem desaströsen Abend für Deutschland (und dem freudigen für Österreich), passt das dann doch eher heute. Da hat weder Bier, noch Nikotin getröstet. Furchbar!!! Man kann sich Folgendes völlig ironiefrei anhören. Es ist ja nicht mal unwahrscheinlich, dass es so kommen wird am Montag. Also man höre, staune und zittere vor Angst (sofern man Deutscher ist… als Ösi darf man schmunzeln…) Österreich – Deutschland Vorgestern fand ichs echt noch ganz…

0
Read More

Wörthersee-Romantik

Heute spielt  Deutschland gegen Polen im Wörthersee-Stadion in Klagenfurt. Wörthersee! Bei dem Wort kommen mir sofort kitschige 50er-Jahre-Filme in den Sinn. „Ein Schloss am Wörthersee“, „Das Gasthaus am Wörthersee“, „Das weiße Rössl am Wörthersee“ und so weiter. Wirtschaftswunder! Alles wird gut. Lasst uns den Schrecken vergessen und stattdessen an tiefblauen Seen und vor imposanten Berglandschaften singen, tanzen und nachts verstohlen vor dem Heuschober treffen und uns „lieb haben“! Ich sehe Peter Alexander (schlechtes Double links) als Kellner seine Schlager trällern.…

0
Read More

Der Traum ist aus.

Ein schönes Spiel wars, aber anscheinend kann man bei einer WM wirklich nicht gegen 11 Italiener und einen Schiri gewinnen. Wir haben gehofft und gebangt. Mir war vom Beginn der Verlängerung an schlecht und die Heimfahrt war nicht gerade erbauend. Nicht zuletzt weil es in Darmstadt vor Italienern nur so wimmelte. Wusste garnicht wieviele da wohnen. Glückwunsch zum Einzug ins Finale, Italien. Seid mir nicht böse, aber ich hoffe ihr werdet zweiter. Vielleicht gibts als Trost dann einen Vertrag in…

0
Read More

Bilanz des gestrigen Fußball-Tages

Wir schauten uns zu sechst das Fußballspiel Deutschland:Argentinien in der Darmstädter Centralstation an. Wir haben gehofft, gebangt, geschrien, getobt und schließlich getanzt! Gut gemacht, Jungs! Was der Tag mit sich brachte: – zumindest 2 lädierte Stimmbänder – eine verknitterte Argentinien-Fahne – etliche geleerte Bierflaschen und 3 Wasser (musste ja fahren) – gereizte Nüstern zweiter Damen auf Grund von Jens‘ Fahne – ein Hörsturz des älteren Herren neben mir – 2 verlorene Kilo meinerseits (Stress und Aufregung taten ihr Übriges)

1
Read More
Reiseblog
9. November 2019
8. Januar 2019
1. Januar 2018

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky