Österreich

Tirol (branded)

Gutes Marketing ist dann, wenn die Botschaft im Kopf bleibt. Die Botschaft gestern: „Du befindest Dich in Tirol.“ Wie könnte ich das vergessen! Schließlich steht an jeder Ecke Innsbrucks in güldenen, schwarzen, großen, kleinen, gefetteten, kursiven, (sans-)serifen, geplotteten, siebgedruckten, … Lettern das Wort „Tirol“ oder – etwas urtümlicher – „Tyrol“.

0
Read More

verrücke Welt.

Ich bin wirklich sehr tolerant und aufgeschlossen, aber bei dem, was gerade auf der Welt abgeht, wird mir kotz übel. Und das Schlimmste sind die Medien, die mit einer sich selbst beweihräuchernden Süffisanz Tag aus Tag ein auf dieses Schmierentheater aufmerksam machen!! Angefangen hier in Deutschland, genauer in Bayern. Da nehmen endlich mal mündige Bürger ihr demokratisches Recht wahr und wählen, wo nach ihnen ist, und schon schreit jeder „Debakel“ und „Untergang der CSU“. Und die großer Keilerei geht los.…

8
Read More

Debakel und Desaster und so

Finds ja schon recht amüsant… die Landtagswahlen in Bayern. Wird ein riesen Tertz gemacht, alle wussten schon vorher, was jetzt offiziell ist. Und trotzdem tun alle so, als sei es ein riesen Debakel. Will jetzt nicht sagen, dass die Medien dafür nicht auch ein klein wenig mit die Verantwortung tragen. Vierte Macht und so, meinungsbildend etc. Die Berichterstattung im Vorfeld war schon recht richtungsweisend (Belege dafür bitte selber suchen *hust*). Becksteins Faltenwurf im Gesicht hat schon vor zwei Wochen das…

3
Read More

Münchener Omas und Ivica Vastic kellnert

So und wieder hab ich etwas über „typische Münchener“ beobachtet. Das Folgende kann etwas konfus sein, da ich drei Helle getrunken habe. Ich bitte also etwaige Konfusitäten (gibts das Wort?) zu entschuldigen. Folgendes: Münchener Omas sind mehr als suspekt. Sie sind obskur, weil sie komplett anders aussehen als Omas eigentlich aussehen sollten. Ich habe von richtigen Omas folgenes Bild im Kopf: Omas haben geblümte Kittelschürzen an in dunellila (oder hellblau), dazu tragen sie Stützstrümpfe (gegen die Krampfadern) und rennen donnertags…

4
Read More

tragisch komisch

Ich hatte mir das so vorgestellt: Unsere Jungs gehen auf den Platz, spucken den Ösis vor die Füße, sagen „Auf gehts, Burschn!“ und dann fahren die so richtig Schlitten mit den armen Kerlen. Die Zittern vor Angst, Respekt und unübersehbarer Bewunderung.  Batz! 1:0 Zong! 2:0  Pow! 3:0  Nach exakt 90 Minuten gibts Topfenstrudel als kleine Aufmerksamkeit des Gastgebers und all die Stranzls, Prödls und Ivanschitzes (?!) holen sich Autogramme von uns. Danke, es war uns eine Ehre. Naja, ganz so wars dann…

2
Read More

Gutes Zeichen

Morgens beim Frühstück iTunes angeschmissen. Shuffle-Modus war schon eingestellt. Und was läuft ganz zufällig als erstes? Wenn das mal kein Zufall ist! Ja dann würd ich mal sagen: Schön, dass ihrs zumindest versuchen wollt, Burschis! 😉

1
Read More

Sauber, Burschis…

Eigentlich war der Eintrag erst für Sonntag vorgemerkt. Aber nach diesem desaströsen Abend für Deutschland (und dem freudigen für Österreich), passt das dann doch eher heute. Da hat weder Bier, noch Nikotin getröstet. Furchbar!!! Man kann sich Folgendes völlig ironiefrei anhören. Es ist ja nicht mal unwahrscheinlich, dass es so kommen wird am Montag. Also man höre, staune und zittere vor Angst (sofern man Deutscher ist… als Ösi darf man schmunzeln…) Österreich – Deutschland Vorgestern fand ichs echt noch ganz…

0
Read More

Wörthersee-Romantik

Heute spielt  Deutschland gegen Polen im Wörthersee-Stadion in Klagenfurt. Wörthersee! Bei dem Wort kommen mir sofort kitschige 50er-Jahre-Filme in den Sinn. „Ein Schloss am Wörthersee“, „Das Gasthaus am Wörthersee“, „Das weiße Rössl am Wörthersee“ und so weiter. Wirtschaftswunder! Alles wird gut. Lasst uns den Schrecken vergessen und stattdessen an tiefblauen Seen und vor imposanten Berglandschaften singen, tanzen und nachts verstohlen vor dem Heuschober treffen und uns „lieb haben“! Ich sehe Peter Alexander (schlechtes Double links) als Kellner seine Schlager trällern.…

0
Read More
Reiseblog
17. April 2022
20. Oktober 2019

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky

CLICK'N'CONNECT