K-Rings bei Green Beach

Krings-Brüder

Da zieht man ans untere Ende der Republik und was sieht man? Plakate für das Green Beach Festival am Wochenede in Überlingen. Top-Act: K-Rings. Oder besser: Die Gebrüder Krings aus Bad König/Odenwald. Sowas…

Ich erinner mich noch an meine Mittelstufen-Zeit vor zehn Jahren. Da war ich auf dem GyMi und die K-Rings irgendwie auch. Oder waren die auf dem Wirtschafts-Gymi nebenan?! Keine Ahnung. Auf jeden Fall waren die drei damals ziemlich frisch und alle fanden die unfassbar super. Ich kenn mindestens zwei mittlerweile ebenfalls zu alte Mädels, die damals so arg in Max verknallt waren. Zwischenzeitlich gründete K-Rings ein eigenes Label, veröffentlichten ein paar Alben und starteten 2009 das „Sound of the Forest“ am Marbachstausee zu Hause im Wald.

Also wer hier is und Heimweh hat oder wer die drei gar nicht kennt aber sehen will, was für gute Musik aus dem Odenwald kommt, weiß ja nu Bescheid. Ich kann nicht. Zu alt und Betriebsausflug.

Bild: Green Beach Festival

Früher war noch Stimmung


DirectTube

😀 Playbacktrompeter. Sehr gut. Ich find ja den Opa mit dem grauen Cowboyhut bei Minute 2:07 am besten.

alltimefavouritelieblingssong

Ich tus ihm hier mal gleich und mache das, damit das oben rauskommt.

Naaa welcher alltimefavouritelieblingssong ist das? Jaaa es ist sehr einfach und jaaaa es ist ein einziges Klischee. Aber hey was soll ich sagen: Auch die späten 90er haben meinen Musikgeschmack in der Anfangsphase mitgeprägt und außerdem lief der Song gerade eben im Radio als ich von meiner aller aller aller letzten fuckin‘ Uni-Prüfung in my whole life (die ich übrigens mit 1,0 bestanden habe *hust*) nach Hause gefahren bin. Yeeeha. Und jetzt wird alles endlich anders. Naja bald. Noch 89 Tage bis zum Abflug btw.

Natürlich ist Jackson tot.

Wenn das ZDF an einem Freitagmorgen um 00:25 Uhr eine Sondersendung zu Michael Jackson bringt, muss er ja tot sein. Warum sollte man sonst sein Leben zu einer Uhrzeit zeigen, zu der maximal einsame Kerle vor der Glotze hängen und sich die  Sexy-Sport-Clips auf DSF anschauen.

Ich war nie Jackson-Fan, aber er war präsent. Er war der letzte Superstar und hat musikalische Maßstäbe gesetzt. Sein Tod kam zwar etwas plötzlich aber überrascht hat er mich nicht.

Der Mann tat mir leid. Eine arme, gequälte Seele, Produkt einer kranken Welt. Jetzt hat er es geschafft, das alles nicht mehr ertragen zu müssen…

Silent Sigh

Vor Kurzem eine Unterhaltung über Bands und Songs geführt, die für immer verdorben sind, weil man sie mit Liebeleien mit unschönem Ausgang in Verbindung bringt. Folgender Song hat nicht mir, sondern jemand anderem das Herz gebrochen. Ich kannte „Badly  Drawn Boy“ bisher nicht und stelle fest, dass das unverantwortlich ist! Großartig!


DirektTube

Nachtrag: Ha! Stimmt gar nicht! „Year of the rat“ ich bereits!

Why can’t this be love?

So, Flucht nach vorne: Ich hoffe, dass sich der Ohrwurm so endlich beseitigen lässt.

Hach 80er-Hard-Rock macht mich immer so melancholisch…. Und wie geil 90er sind denn bitte die Frisuren von den Blondinen im Publikum?! Und wieso hat der Bassist ein Shining-Shirt an?! OMG

Warum das seit gestern im Kopf rumschwirrt? Deshalb.
Und warum es keine Liebe sein kann? Weil es unverantwortlich wäre, wenn es richtige Liebe wäre. Sad but true.

Stiefel zum Laufen

Warum? Weil ich das seit zwei Tagen als Ohrwurm habe. Weils irgendwie cool ist. Weil das Wetter draußen seltsam diesig ist. Und weil ich in 1,5 Stunden Feierabend hab und dann mit meinen nichtvorhandenen Boots heimwalken werde.

Gott… seltsamer Tag oO

Die unwichtigste Abstimmung aller Zeiten:

Ich hab endlich eine Möglichkeit gefunden, Albencover via Flash-Applikation in die Sidebar einzufügen. (Danke an ihn, bei dem ich das gesehen habe.)

Und jetzt mal ne Frage: Was ist besser? Das statische Flickr-Badge, das sich immer dann aktualisiert, wenn man selbiges mit der Site tut. Oooooder das Flash-Widget von last.fm, auf dem sich die Cover dauernd total verrückt rumschieben und umdrehen und waaaah… ?

Naaaa??? Meinungen dürfen gerne in den Kommentaren hinterlassen werden. Ich lass solange mal beide Varianten aus Demonstrationszwecken in der Sidebar.

Vielen Dank.

It gives me hell

Ich hab seit Donnerstag einen sehr schlimmen Ohrwurm.


DirectTube

Das entspricht in etwa der Musik, die ich mit 14/15 gehört habe. Also vor gut zehn Jahren. Damals war das okay. Ich kann auch nachvollziehen, warum das jetzt gerade in den US-Charts auf Platz eins war. Weil nämlich genau solche Teenies wie ich damals einer war CDs kaufen und Musik wie diese in den Charts nach oben klettern lassen. Das ist auch okay. Muss man sich ja nicht gleich selbst kaufen. Dass mir diese etwas zu schrille Stimme von diesem zugegebenermaßen verdammte scheiße ziemlich attraktiven Typen nicht mehr aus dem Kopf geht, ist hingegen nicht okay.

Aber warum soll ich alleine leiden. Ich hab ja meine Leser. Viel Spaß 🙂

Mando Diao sind extrem kacke geworden

Als ich den Song heute Nacht das erste Mal im Radio gehört habe, dachte ja erst er sei das Ergebnis übertriebenem Koks-Konsums von abgehalfterten 80er-Synthie-Pop-Prominenten. Aber nein. Er ist von Mando Diao. Mando Diao war früher ja mal ganz gut.


(DirectTube)

Ich hab noch nie so etwas Schlimmes gehört (mit Ausnahme von jedem einzelnen Tomte-Song) Früher wären Mando Diao nie im Radio gespielt worden. Kaum machen sie ohrenkrebsverursachende, sinnentleerte Scheiße ändert sich das.

Gott, bitterbös‘ werd ich da! Bitterbös‘!