Wirtschaft kapiert

Oh Achtung, ganz verrückt: Mehrwert auf diesem Blog! *kreisch* 

Wer noch nicht so richtig verstanden hat, warum seit einiger Zeit der Ölpreis in astronomische Höhen klettert (naja, 130 Dollar sind noch nicht astronomisch, aber ich finde 1,53 Euro für einen Liter Bezin schon recht aua) oder warum die Menschen in der dritten Welt mehr denn je Angst haben müssen, zu verhungern und warum Hedgefonds und Spektulanten maßgeblich Schuld daran sind, dem lege ich die Titelstory des aktuellen Spiegel (Nr. 24 vom 9. Juni 2008) an Herz. 

Sechs Journalisten (allesamt Männer – aber das soll ja nichts heißen) haben an dem Artikel geschrieben. Mal ganz davon abgesehen, dass der Text stilistisch unschlagbar ist und ich noch nie so einen Spaß hatte, einen Wirtschaftsartikel zu lesen, muss  ich sagen: Ich glaub ich habs kapiert! Damit meine ich, dass ich bei einem Kantinenessen nicht wie üblich bei solchen Themen in dumpfes Brüten verfalle und mich darauf konzentriere, dass mir keine Nudel auf das Oberteil fällt. Ich könnte mindestens einen intelligenten Satz beitragen. Ich würde dabei selbstbewusst nicken und es wäre mir egal, ob ich danach aussehe wie ein Kind in der prä-Gabelphase.

Verblüffend und erschreckend zugleich wie sexy man Menschen finden kann, die solche Themen einfach drauf haben und das auch noch so erklären, dass das auch der dümmste Mensch versteht.

Woah, werd ich langsam nerdig. Und Kleider zieh ich mittlerweile auch an. Irgendwas ist anders… Ich glaub ich werd mal keine Journalistin, sondern Journalisten-Groupie. Ich hänge dann an den Lippen von Wirtschafts-Redakteuren und sag Intelligentes wie „Aha.. der Gaspreis ist gekoppelt an den Ölpreis??!! Woah echt? Is ja krass. Magst du noch einen Kaffe, oder einen Blowjob während du schreibst?!“ 

Oder ich werd eine simple Kultur/Lifestyle/Leben/Alltag/Panorama/Irgenwasredakteurin und kümmer mich um meinen eigenen Kram…

One thought on “Wirtschaft kapiert

  1. 7an

    journalisten-groupies!!! dann fehlen nur noch die rockstars und anderen tollen leute, die einen fragen, ob sie sich mal mit einem treffen können, damit man ihnen erzählt, wie geil man ist. ich beginne völlig neue dimensionen meines berufes zu begreifen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.