Katzendrucker

Wär mein Drucker eine Katze, würde er sich den lieben langen Tag an den Genitalien lecken. Statt zu drucken, reinigt der sich fast pausenlos. Dabei brummt und quietscht er. Auch nachts. Gerade nachts. Regelmäßig um drei Uhr in der Früh, fängt der an Druckköpfe durchzupusten. Auch wenn ich ihn eigentlich (meines Wissens) am Abend ausgeschaltet hatte. Das nervt. Gewaltig. Katzen schlafen wenigstens irgendwann. Drucker nicht. Scheiß Technik. Ich wär gerne ein Amish. Nur ohne das Religionsgedöns.

One thought on “Katzendrucker

  1. Coldeye

    Einfache Lösung: Schließe den Drucker an eine schaltbare (!) Mehrfachsteckdose an und schalte diese ab, wenn Du zu Bett gehst. Ohne Strom kann er auch nicht brummen und quietschen. Außerdem sparst Du damit den Standby-Strom ein und rettest die Umwelt (ein bisschen)!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.