Weiter weg als Neuseeland

Great Barrier Island liegt am A*** der Welt. Man muss es so ausdrücken. Hier passiert sehr sehr wenig. Ich genieße das meistens. Doch ab und an packt mich die Ungeduld und ich sehne mich nach ein bisschen mehr Action. Aufzeichnungen eines „Europäischen Moments“.

0
Read More

Eine Nacht im Krankenbett

Eigentlich wollte ich nur im Auto auf dem Parkplatz vor dem alten Krankenhaus in Coromandel Town schlafen. Dann meinte Dave ich könne auch drinnen übernachten. Steht eh leer. Eine Reise zurück in die 50er in Bildern.

0
Read More

Sunny and me

Neuseeland bereist man am besten im eigenen Auto, sagt man. Es stimmt, leider. Zwei Wochen war ich im Mietwagen auf der Coromandel-Halbinsel unterwegs. Goldene Zeiten.

0
Read More

Huch, schon 6 Monate vorbei? Eine Zwischenbilanz

Vor einem halben Jahr, am 21. Februar, hat mir ein netter Zollbeamter in Auckland einen Stempel in den Pass gedrückt und gefragt ob ich „German Wanderschuhe“ im Gepäck habe. Selbstverständlich. Ok, auspacken und checken ob Ausländer-Dreck dran klebt. Den will man hier nicht. Kein Dreck. Gut so. Ich durfte einreisen – mit meinen Schuhen.

0
Read More

Sonntags-Umu

Was dem Deutschen sein Sonntagsbraten ist dem Tongaer sein Liu – traditionell zubereitet im Erdofen Umu. Soooo lecker und garantiert frei von Gluten.

0
Read More

Fast Kunst

Tonga könnte so sein, wie es sich die alten Meister erträumt haben: ein Paradies in der Südsee, wild und ursprünglich, wie gemalt in satten Farben. Das ist Kolonial-Kitsch – aber nur fast.

0
Read More

4 Wochen Chaos im Kopf

Wann hört Rumreisen auf und wann fängt Leben an? Bei Zwölf-Stunden-Schichten, nachts in Sturm und Regen mit nassen Socken und dem süßen Duft von gärendem Traubensaft in der Nase. Eine Weinlese in Neuseeland.

2
Read More
Reiseblog
9. November 2019
8. Januar 2019
1. Januar 2018

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky