Aufgequollen

So vier Monate Astra, Kantinenessen und 40 Stunden pro Woche auf dem Allerwertesten sitzten hatten ihren Preis. Zugenommen und das ziemlich heftig. Meine Haus-Waage bestätigte mir das erschreckende Ergebnis (und an Vik: Die Waage im Fittnessstudio geht wirklich falsch. Zeigt nämlich zu wenig an *g*) Und ab jetzt heißt es bis Silvester mindestens sieben Kilo abnehmen. Will das hier so offiziell ankündigen, weil ichs dann eher durchziehe als nur still und heimlich. Strategie geht so (wie schonmal vor sechs Jahren):

Wenig bis nichts essen.

Weidmannsheil

6 thoughts on “Aufgequollen

  1. Vik (anonym)

    ..hättest du mir nicht mal bitte die illusion bezüglich der waage im fitnessstudio lassen können?
    find zuviel anzeigen einfach mal sau viel stylischer als zu wenig^^

    Reply
  2. hanse (anonym)

    … der Alkoholikerin ein aktuelles solches war, kann’s so schlimm nicht sein.
    Das Foto raubt mir den Schlaf…
    Die Schönheit der Alkoholikerin treibt mich zur Flasche …
    Was sind da schon ein paar Kilos mehr oder weniger?

    Reply
  3. sekun (anonym)

    Also, ich finde leben-ohne-diät wirklich grossartig. vor allem den indernetvortrag. jede folge ein genuss. cheers!

    Reply
  4. sekundärliteratur (anonym)

    also, teil 2 ist mein favorit, der mit dem boddi mass index.

    Reply
  5. Pisaei

    REPLY:
    … oehh ja, ich richts aus ;P

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.