All work and no play…

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=qb_Iult5k38&hl=en]Es dauert nicht mehr lange bis ich „Here`s Johnny“ schreie und mit einer Axt Türen einschlage. Ich hab in letzter Zeit wirklich schwer an Verstand eingebüßt (wie so manch einer wohl bemerkt hat). Das was ich gerade mache, raubt mir wirklich das aller letzte bisschen, das mir noch bleibt.Basierend auf der „Neu-Isenburg-Sache“ tipp ich jetzt die erhobenen Daten ab. 120 Blätter, vollgekritzelt mit Nummernschildern und Uhrzeiten. Ich hab keine Ahnung für was das gut sein soll. Ich weiß nur, dass ich dafür Geld bekomme.An dieser Stelle möchte ich mich bei Dino bedanken, der mir den Job verschafft hat und maßgeblich daran schuld ist, dass ich in genau vier Tagen, wenn ich mit dem Ordner durch bin, eingeliefert werden muss.Falls mich jemand in der Anstalt besuchen möchte. Ich bin die, die ihren Kopf permanent an die Wand ihrer Gummizelle hämmert.

One thought on “All work and no play…

  1. Dino (anonym)

    Ich komme dich auf jeden Fall besuchen und bringe noch ein paar Aufnahmen von gesprochenen Kennzeichen mit… 😉

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.