Zu „Dirty Harry“ mit dirty car

Werde nachher um 13 Uhr gen Köln aufbrechen, um mich von Harald Schmidt des Abends berieseln zu lassen. Barbara Schöneberger is zu Gast. Fantastisch. Frau mit Brüsten und blonden Haaren. Feindbild. Hatte so auf Alexander Mazza gehofft. Aber was könnte der schon groß erzählen.

Leider ist auch noch mein Auto kaputt, sodass ich mir einen Leiwagen nehmen musste. Eine dreckige, japanische Schrottmühle ohne CD-Player. Das Radio ging auch nur, weil ich es eben noch schnell habe reparieren lassen. Wie ich mir finanziell das alles leisten kann? Keine Ahnung. Werde wohl in naher Zukunft in der Darmstädter Fußgängerzone mit einem tanzenden Affen um Almosen betteln oder mich einer Drückerkolonne anschließen.
Ich berichte dann am Samstag über alle Vorkommnisse und Schreckgestalten in Köln.

Adios an meine Leser!

3 thoughts on “Zu „Dirty Harry“ mit dirty car

  1. madamesauvage

    Bevor Du das Projekt Darmstädter Fußgängerzone in Angriff nimmst, publiziere das doch bitte kurz hier. Dann werde ich die Augen offen halten!

    Reply
  2. Annemariesche

    … in einem Zimmer!
    Ich klopp dich übrigens, wenn du tolle Sachen kaufst etc 😉 Weil Neid, Baby!
    Und der olle Deichmann in Michelstadt hat zu – und das wo ich mir Schuihe kaufen wollte. Drama!

    Reply
  3. Die Gosch (anonym)

    REPLY:
    Von welchem Geld soll ich denn Sachen kaufen? Du schuftest doch hier 2 tage non-stop in der Fabrik während ich das verdiente Geld für Benzin und Leihwagen ausgeb! hehe und für das ein oder andere Kölsch 😉
    Und der Deichmann hat zu??????? *kreisch* Naja, in dem Saftladen, passt mir ja eh nix.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.