schlafen

after nap

In den ersten zehn Minuten nach einem Mittagsschläfchen sollte man einfach nichts tun. Nur an die Decke starren und langsam zur Besinnung kommen. Zu etwas anderem ist man nicht fähig. Das ist auch im Interesse der Mitmenschen.    Sich gleich nach dem Aufwachen die Beziehungsprobleme leidgeplagter Freunde im ICQ anzuhören, ist eine schlechte Idee. Man wird nämlich recht albern und kommentiert das mit „Potz, schwere Not! Meine Pinzette ist weg!“   Unsensibel? Oh ja! Aber nicht so unsensibel, das nicht…

2
Read More

o_O

So was macht man denn so Schönes an einem Samstagmorgen so ab halb sechs, an dem man eigentlich vor 11 hauptsächlich davon träumen wollte?Tja man hat da tendenziell viele Möglichkeiten… ABER DAS KANN MAN JA ALLES NUR MACHEN, WENN MAN ALLEINE IN DER WOHNUNG WÄRE!!!Stattdessen liegt man sehr debil mit Sabber am Mundwinkel auf dem Bett und siniert darüber, dass es mal wieder Zeit für „Premiumcontent“ wäre, wie es nette Kulturredakteure nennen. So schmiedet man in Gedanken ein paar Themen…

0
Read More

Hallo wach!

Der Verlust eines Handys birgt auch Probleme, an die man nur im zweiten Augenblick denken mag. Abgesehn davon, dass man nicht mehr angerufen wird (daran gewöhnt man sich auch mit Handy sehr schnell), steht man auch vor dem Problem, dass man einfach keinen Wecker mehr hat. Also ich jetzt. Ich hab dann keinen Wecker mehr. Da ich Armbanduhren nicht mag und die einzige Uhr in diesem Raum, die an dem Laptop ist. Immoment. Vorher war noch eine inkusive Wecker im…

7
Read More

kl8765wzkgjvbn

Ok, gebs zu. Das ist jetzt mehr ein Alibi „Ich hab endlos viel zutun, und keine Zeit zu bloggen, aber ich mahcs trotzden, damit die Leute nicht denken ich sei tot“-Eintrag. Viel ist nicht los, außer ein Haufen Arbeit, ein Tick zu wenig Schlaf und stohiges, strapaziertes Haar (steht jedenfalls auf meiner Shampooflasche, und die muss es ja wissen) Was ich jedem empfehlen kann ist eine Nacht am Frankfurter Flughafen zu verbringen. Nicht langweilig in einem Hotel für 80 Euro…

0
Read More
Reiseblog

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky

CLICK'N'CONNECT