Nachtrag

Gerade noch eine Nacht über den letzten Blogeintrag geschlafen und festgestellt, dass alle Klischees* über Frauen ausgiebig bedient wurden.

Were heute zum Ausgleich einige Biere trinken, mich am imaginären Sack kratzen und so oft rülpsen wie möglich/nötig.

* kann mich nicht entscheiden, wie ich in Zukunft dieses Wort schreiben soll. Werde deshalb verschiedene Schreibweisen ausprobieren, bis ich eine gefunden habe, die mir am ehesten zusagt.

3 thoughts on “Nachtrag

  1. Jürgen (anonym)

    … nach ausgiebigem Kratzen an meinem realen: nimm die Schreibweise mit „K“ – irgendwie sieht das besser aus :-))

    Abgebrannte Studenten tun mir leid: komm ich geb dir ’nen Kaffee aus.

    Reply
  2. Die Gosch (anonym)

    REPLY:
    Jaa gute Idee! Heute 14:30 am Hochland in Darmstadt. Trink aber lieber Tee 😉

    Reply
  3. diegosch (anonym)

    REPLY:
    und wenn man urlaub hat, schläft man um halb 3 noch? *g

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.