Massier mich beim Essen!

Nach dem letzten Rucksacktourismus-Ausflug ins Land der Möbel unternahm ich mit meinen verfressenen Kommilitonen einen Trip ins Schlaraffenland. Also ins richtig echte Schlaraffenland. Dorthin, wo nur die wirklich guten hinkommen. Die, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, andere zu verköstigen. So sind wir natürlich nicht drauf. Wir verkösigen am liebsten uns selbst und maximal 4 bis 5 weitere Personen. Muss auch reichen.

Wie dem auch sei: METRO ist toll.
Eine riesige Halle voller Essen in riesigen Portionen und an jeder Ecke Menschen, die Probierhäppchen, Cocktails und Kaffee anbieten (für umsonst!!). Und einsame Joghurtbecher stehen rum aus denen man kosten kann. Leider ist nur ein Löffel vorhanden und aus Angst vor viralen Erkrankungen im Mundraum, hab ich mich dezent zurückgehalten vom gleichen Besteck wie die ganze Gastronomieprominenz Darmstadts zu kosten.

Zurück zum appetitlichen Teil…

Beute:
– Käse (Tetes de Moines)
– hochprozentige Schokolade mit Chili
– diverse Utensilien zur Befriedigung meines Sortier-, Katalogisier- und Ordnungsfimmels. Aber darüber möchte ich nicht sprechen.

Möchtegern-Beute:
– 1kg Argentinisches Rumpsteak
– ein Eimer Surumi
– viel mehr Käse
– „Whine & Chocolate“
– Bündnerfleisch (ja Ferdl, schaut echt gut aus)
– viel Wein
– Tunfischsteaks in Sashimi-Qualität
– Hummerschwänze (nein Bela, dein Hosenstall ist nicht offen!)

Beim nächsten Besuch in den lasterhaften Katakomben der Völlerei werde ich mich intensiver meiner neuen Liebe widmen: Dem „ijoy 100“

Manch einer mag dahinter einen neuen Vibrator von Apple vermuten, aber es is viel besser! Ein Massagesessel, der viel mehr kann als ein schönes Rüttelgerät. Werde mir das nächste Mal erst eine heiße Schokolade holen, mich mit noch mehr Schokolade, Krabbencocktails und Käse eindecken und mich den ganzen Nachmittag von dem Möbel mit den flinken Fingern durchkneten lassen….So lässt sich das Zölibat gut aushalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.