Layoutkapriolen

Jaja, ich weiß selbst, dass der Blog schon mal besser aussah (vor dem Umzug). Haben sich auch schon genug Leute über das Layout beschwert.

Ich bin auf der Suche nach dem Leserfreundlichsten, was die kostenlosen WordPress-Themes so hergeben bis sich endlich etwas tut. Bis ich selber hoste und Herr über das CSS bin. Ja genau. Selber hosten, habe ich gesagt. Mit eigener Domain und uneingeschränkter Allmacht über 200 MB Webspeicher. Bedeutet noch ein kleiner Umzug in nicht allzu fernder Zukunft und dann gehts ab! Also echt jetzt! DANN wird richtig gebloggt und ich will zu jedem Eintrag MINDESTENS vier Kommentare. Egal wie unwichtig der Blödsinn ist, den ich von mir gebe. Und dann schalt ich irgendwann Werbung und werde unermesslich reich *Muuaahahaaa*

Bis dahin muss man sich hiermit begnügen. Gibt schlimmeres. Und wer das Layout nicht mag, dem rate ich einen Feed-Reader zu bemühen. Dann störts nicht weiter. Ne, Hanno…alter Blog-Experte 😉

2 thoughts on “Layoutkapriolen

  1. JK

    Ich muss gestehen, dass mir die Grafik, die heute morgen noch überhalb des schwarzen Striches zu finden war, besser gefallen hat als die neue „alte“.

    Habe heute das erste Mal deinen Blog gelesen und bin begeistert!

    Reply
  2. Hanno

    Pah! Ich hab schon geblogt, da warst du noch… ähm ja, da hast du noch nicht geblogt.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.