*klack*

Fußgängerampeln an einer unbefahrenen Kreuzung machen seltsame Geräusche. Die hören sich an wie eine Gruppe balzender Frösche.

Stell mir das für einen Blinden sehr vermirrend vor. Wenn der nachts über die Straße will und es aus allen Himmelsrichtung klackt, verlässt den doch jeglicher Mut. Der steht doch dann bis morgens an der Ampel und traut sich nicht, rüber zu gehen, weil er nicht weiß welches Klacken für ihn ist. Oder hat am Ende sogar einfach nur Angst einen Frosch platt zu treten, wenn er einen Schritt vorwärts macht.

Dabei sind Blindensignale doch eigentlich nur gut gemeint. Aber so… irgendwie fies.

2 thoughts on “*klack*

  1. Nyxon

    Ich habe bestimmt ein furchtbar falsches Bild von dir, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass du dich abends auf die Lauer legst und Blindenampelklackgeräusche machst, um diese Menschen in die Irre zu führen 😉

    Reply
  2. Pia Post author

    Nein, du hast kein falsches Bild von mir. Wenn ich kein Leben hätte und stattdessen als besonderen „Thrill“ lieber nachts durch die Stadt laufe, dann könnte man mich bei solchen Aktivitäten beobachten. Aber so beschränk ich mich darauf, mich über dicke Porsches, die geblitzt werden, zu amüsieren. Hat auch was.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.