Hirnentleerung durch Filmkonsum

Die nächsten Tagen werde ich mir folgende Filme anschauen…nächtelang…nur unterbrochen durch diverse Partys, ein wenig Schlaf und ganz vielleicht durch Essen:Conan der BarbarRoninDie Üblichen VerdächtigenKate und LeopoldBram Stoker’s DraculaGarfieldLethal Weapon 4CasablancaThe Last ManWasKate & LeopoldCubeFluch der Karibik I + IILost in TranslationBladerunnerHannibalThe ShiningSpiegel TV auf DVD – Teil 1 bis 11 (Außer 6. Der ist in Hamburg verschwunden)Danach bin ich entweder komplett dem Wahnsinn erlegen, oder mein Kopf ist endlich leer und kann mit Wichtigem neu bestückt werden. Oder beides… schließt sich ja nicht aus.

5 thoughts on “Hirnentleerung durch Filmkonsum

  1. kafkaesk

    also da sind mindestens sieben filme darunter, die weder wahnsinnig noch kopfleer machen. 😉

    Reply
  2. sneak (anonym)

    also… du darfst mir mal verraten wo in dem kaff (aka darmstadt) eigentlich was geht. ich war da einzig und allein ein (nagut zwei) mal in der central station und nebenan im pizza hut futtern (besoffen versteht sich).

    wo geht da sonst was ? 😉

    Reply
  3. Pisaei

    REPLY:
    Tjaaa, hast dirs mit der Bezeichnung „Kaff“ ja schon selbst beantwortet. Eigentlich geht tendenziell nix in Darmstadt. Spaß muss man sich selbst organisieren. Vorzugsweise im 603qm oder im Schlosskeller. Und wenn das nix is, geht man ins Kino oder betrinkt sich privat. Und wenn das immer noch zu wenig Spaß ist, dann schaut man HIER, ob man nicht was besseres findet.

    Schwarzer Abend im Steinbruch zum Beispiel… Sollte man allerdings keine Angst vor Gothic-Mädels in Strapsen und mit Gasmasken aus dem 2. Weltkrieg haben. Und in Chucks und zerissenen Jeans, kommt man da auch net soooo gut an. Naja, aber das findet man ja alles schnell nach dem ersten Besuch raus.

    Und Melloweekend in der Centralstation kommt auch immer gut. Wenn man House mag und auch sonst recht leicht zu befriedigen ist.

    Wohl bekomms. 🙂

    Reply
  4. sneak (anonym)

    suche glaub ich seit studienbeginn in darmstadt vor 5 semestern, nach gründen für einen umzug nach darmstadt. der „schwarze abend im steinbruch“ fällt allerdings irgendwie nicht in die kategorie „pro-argument“ 😉

    aber danke für die kleine auflistung.

    Reply
  5. roy batty (anonym)

    all those moments – are lost in time. like tears in the rain.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.