Auswuchs zum Ersten

Mein erster Blogeintrag in meinem Leben. Quasi bisher unbedarft im Schreiben von persönlichen gedanklichen Auswüchsen in der Welt des Internets, setze ich mich nun zum erstenmal auf meinen Hintern und schuster diverses zusammen.

Man sagte mir, dass ein Blog ein „Tagebuch“ sei, intime Gedanken und Eindrücke der Welt werden mit dem Rest der Welt geteilt.
„Prima“, dacht ich mir. Intime Gedanken teilen kann ich nämlich gut.

Noch nicht lange her und ein bayrischer Mitstudent legte mir nahe einen Blog zu schreiben. „Hey is doch sau witzig, was du erzählst!“ (Kann ich noch nicht beurteilen…)

Irgendwann hatte ich dann den Spitznamen „Gosch“ (Süddeutscher Ausdruck für „loses Mundwerk“), was auch den Titel dieses Blogs erklärt.

In dem Sinne wünsche ich der geneigten Leserschaft (sollte es eine geben) viel Spaß mit meinen Ansichten aus dem Wald.

2 thoughts on “Auswuchs zum Ersten

  1. the outsiders

    Erst jetzt lese ich, dass wir dem Ferdi diesen Blog zu verdanken haben. Danke Ferdi! 😉

    Reply
  2. Pingback: Der Rest vom Schützenfest : Die Gosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.