Zur Hölle mit dem BAföG-Amt!

Ich verstehe nicht, warum manche Studenten, deren wohlhabende Eltern einen cleveren Finanzberater haben, den vollen BaföG-Satz bekommen während anderen, deren alleinerziehende Mutter sich mit einem Sekretärinnengehalt über Wasser halten muss, die Unterstützung ohne Ankündigung um über 100 Euro auf unglaubliche 83,80 Euro im Monat gekürzt wird.

7 thoughts on “Zur Hölle mit dem BAföG-Amt!

  1. Jan

    Gekürzt? Der Satz sollte doch erhöht werden zum 01.10. um 10 Prozent? Was’n da los?

    Reply
  2. Pia Post author

    Tja, keine Ahnung. Morgen weiß ich hoffentlich mehr, nachdem die Frau vom Amt meine (etwas aufgebrachte) Mail gelesen hat und mich hoffentlich meiner Bitte entsprechend „umgehend“ anruft.

    Reply
  3. Lange + Weile

    Armes Ding. Ich bekomm 30 Euro im Monat… 30!! 😀

    Reply
  4. Pia Post author

    Dafür wär mir halt allein schon der Aufwand zu groß, die Formulare auszufüllen und zur Post zu bringen. Haste ja dann grad mal das Porto raus, wenn du Pech hast…

    Reply
  5. Lange + Weile

    Achwo! Ich bilde mir ein, dass ich mit meinem hingerotzten Bafög-Antrag irgendeinem dieser Beamtenär***e den Tag wenigstens ein stückweit vermiese. Das ist dann ein bisschen Genugtuung für diese Unverschämtheit 😉

    Reply
  6. Coldeye

    Warum formulierst Du so zurückhaltend?
    Das hätte ein prima Einstieg in einen politischen Blog-Eintrag sein können. Diese Art von Eintrag vermisse ich nämlich bei der Gosch etwas…

    Reply
  7. Pia Post author

    Ach verdammt, ich vergesse immer, dass ich auch Leser mit einem gewissen Anspruch habe. Die muss ich immer enttäuschen 😉

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.