Liebe

volllabern

Andere volllabern, liegt in der Natur des Menschen. Das ist okay. Jeder ist ein kleiner Egozentriker und erzählt am liebsten dem Rest der Welt von sich selbst. Ich finde es steht auch jedem zu, ab und an andere mit seinem Gefühlsscheiß zuzumüllen – einfach weil man es loswerden muss, um nicht zu platzen. Geht mir auch so. Deshalb höre ich gerne Volllaberern zu. Ich lasse mich dann auf 45 Minuten Instant-Messaging zum Thema „Liebe ist scheiße!“ ein und gebe superschlaue…

0
Read More

Das war`s erstmal

Eigentlich war 2008 gar nicht so schlecht. Es ist fast alles so gekommen wie ich es bereits Ende 2007 vorausgesagt habe. Außerdem hab ich einen guten Job und immerhin schon Mal ein brauchbares Diplom-Thema. Das Wichtigste, das ich gerlernt habe (und die Tatsache, dass das das Wichtigste 2008 war, sagt schon einiges aus): Lasst euch um Gottes willen, egal was euch Schlimmes widerfahren ist, egal wie viel Schmerz ihr erleiden musstet… auch wenn ihr das dringende Bedürfnis habt, dass sich…

2
Read More

Frohe Weihnachten

Hmpf. Ich hatte hier echt viel geschrieben. Dann ist der Firefox abgestürzt und mein Text war weg… Wie bezeichnend für dieses beschissene Fest. An alle, die viele Geschenke bekommen, über die Festtage sich den Bauch vollschlagen können, ohne fett zu werden und jemand haben, den sie lieben: Frohe Weihnachten. An alle anderen: Die drei Tage gehen auch vorbei. Ich bereite mich auf meinen LOST-Marathon vor, damit ich für die fünfte Staffel gewappnet bin und versuche niemandem den Kopf abzureißen. Wünscht…

0
Read More

Fehlinvestitionen

So ist das. Man quält sich über Jahre mit einem verdammt schlechten Gewissen. Denkt darüber nach, was man Schreckliches getan hat, will es irgendwie wieder gut machen, kauft Geschenke. Kurz: Man versucht alles, um es zumindest halbwegs zu kitten. Man denkt monatelang über etwas nach, zermartert sich das Hirn, wird fast wahnsinnig! Schlägt sich Nächte um die Ohren und liegt in selbigen von Freunden. Vernachlässigt einiges, verfällt ein bisschen in Lethargie, verschwendet Zeit. Nur um dann irgendwann festzustellen, dass eigentlich…

1
Read More

In Hamburg gelernt

Nach einem Wochenende in Deutschlands schönster Stadt erlangt man Erkenntnisse, die man vorher noch nicht hatte (auf die man aber zum Teil sehnlichst gewartet hat): – Es kommt nicht darauf an was man sagt, sondern wie. So kann man  sich getrost mehre Minuten völlig grundlos mit einem Prüfungsgremium über Schweinehälften und den Naturalientausch im zweiten Weltkrieg unterhalten und bekommt den ersehnten Job trotzdem. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch! – Man kann irgendwo zwischen Neuem Pferdemarkt und Kiez im…

0
Read More

Definitionen von Liebe

Nette (bisweilen etwas anstrengende) „mir geht’s ganz schlecht, weil ich Single bin“-Unterhaltung geführt und auf eklatante Unterschiede in der Auffassung gestoßen, was denn nun Liebe und was Verliebtheit sei.Person A ist der Auffassung, dass Verliebtheit dann ist, wenn die Schmetterlinge im Bauch Samba tanzen und man gedanklich von der Arbeit abgehalten wird, da der Kopf non-stop mit der Person der Begierde beschäftigt ist. Außerdem vergisst man das Essen. Alles wird nebensächlich und das Gesicht des/der Angebeteten blinkt wie eine Leuchtreklame…

13
Read More

REISEBLOG

8. Dezember 2022
17. April 2022
20. Oktober 2019

BIERCHEN?


Mein heimliches Hobby ist Bierzapfen auf Festen. Wer Bedarf hat, gerne melden. Ich komm vorbei und lass euch eins, zwei, drei, 48 Blonde mit Krone raus. In Deutschland, Österreich oder der Schweiz und sogar im Dirndl. Vielleicht wird’s eine zweite Karriere. Prost!

bierchen@pia-roeder.de

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt. Sieh sie Dir an.
Kurt Tucholsky

CLICK'N'CONNECT