faullenzen

after nap

In den ersten zehn Minuten nach einem Mittagsschläfchen sollte man einfach nichts tun. Nur an die Decke starren und langsam zur Besinnung kommen. Zu etwas anderem ist man nicht fähig. Das ist auch im Interesse der Mitmenschen.    Sich gleich nach dem Aufwachen die Beziehungsprobleme leidgeplagter Freunde im ICQ anzuhören, ist eine schlechte Idee. Man wird nämlich recht albern und kommentiert das mit „Potz, schwere Not! Meine Pinzette ist weg!“   Unsensibel? Oh ja! Aber nicht so unsensibel, das nicht…

2
Read More

Unterschied von früher zu heute

Ganz schön schlecht nur rund drei Minuten vom Studenten-Partyviertel wegzuwohnen. Ich mein, ist schon gut, aber schlecht dass man ständig der Gefahr ausgesetzt ist, nach der Arbeit, vor der Arbeit, während der Arbeit, Freitagabend, genau so wie Montagabend und erst recht Sonntagabend und oh ja Mittwochabend auch feiern zu gehen. Feiern im Sinne von geduscht die Wohnung verlassen und irgendwo fast nüchtern reinfallen und je nach Wochentag 2 bis 6 Stunden später etwas intensiver alkoholisiert wieder rauszufallen. Warum tut man…

2
Read More
Reiseblog

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky

CLICK'N'CONNECT