In den Osten mit Gadgets

Morgen geht’s los, morgen geht’s los, morgen geht’s los!!! *rumspring* *kreisch* Roadtrip gen Osten. Und es wird eine Premiere! Ich verreise nämlich das alle erste Mal mit Smartphone. Ja, wie jetzt? Schimpft sich Werbetexterin, arbeitet in einer Agentur für „neue Kommunikation“ und fährt zeitlebens mit einem Plastikknochen als einziges Kommunikationsmedium in den Urlaub? Ja, genau. Aber jetzt brechen neue Zeiten an.

Like mal!

Ich hab jetzt einen Facebook-Like-Button unter meinen Beiträgen. Kommt leider nur so mittel an bisher.

ich so: like mal meinen neusten blogeintrag

er so: warum?

weil halt. also zu aller erst, weils n knorke beitrag is

iiiih. Ich hass facebook-like-buttons.

ich war grad 3 tage auf der re:publica. das muss ja irgendwelche konsequenzen haben!

nein, nicht!

oh man. sei ma nicht sone zicke und mach einfach!

warum geht man auf so ne trendhurenveranstaltung wie die re:publica? wo sich die webfutzis gegenseitig den arsch küssen und sich geil fühlen, weil sie webfutzis sind?

weils mich interessiert hat, was da abgeht. super lustige veranstaltung!

ich heile krebs und reibs auch nicht jedem unter die nase

DU WIRST MEINEN BLOGEINTRAG LIEBEN ALSO LIKE IHN GEFÄLLIGST!!!

nein

ich like auch was von dir, wenn du magst

mein penis hat aber keinen like-button

sollte er aber. würdeste mehr traffic bekommen. muahhaaa

😀

re:publica XI – Erwartungen

Morgen geht’s zur re:publica.  Und ich hab immer noch kein Smartphone! Habe also deshalb jemals weder irgendwo eingecheckt, noch wurde ich je Mayor von Bahnhofklos in Friedrichshafen. Und hab das auch in Zukunft ganz gewiss nicht vor. Twitter find ich auch immer noch doof. Aber wenn man schon mal die Gelegenheit hat, einer Konferenz beizuwohnen, bei der ein Ex-Prof, und ein Ex-Dozent was erzählen. Wo ein paar ehemalige Kommilitonen rumspringen und bei der man zum entspannen außerdem für umme auf der Spree Schiffchenfahren kann: seis drum. Gibt auch den ein oder anderen Vortrag, der ein Besuch sicher wert ist.

Zu dem ganzen Elend dann noch ein ganz alltäglicher Dialog zweier Stereotypen unserer Generation.

(draufklicken, ums lesen zu können)

Ich will im Übrigen gar keine Blase zum Platzen bringen. Will nur gucken…