sommerkater

warum hängen besäufnis und kater immer zusammen und folgen einander unmittelbar? ich bin eher dafür, dass man sich ausschließlich im sommer besäuft und dafür dann den kompletten winter über leiden muss.

denn: im sommer säufts sich viel schöner. man läuft in der lauen abensbrise nebst lustiger gesellschaft durch saftige weiden zur abgeranzten kneipe, trinkt sinnlos alles was da ist und findet dann im mondschein doch irgendwie den weg nach hause – erinnert sich nur nicht mehr daran.

kater im sommer ist allerdings eher doof. den ganzen tag siecht man bei blauem himmel und 30 grad vor sich hin und scheitert beim versuch treppenstufen zu nehmen. hinlegen geht aber nicht. schon gar nicht drinnen. draußen scheint ja die sonne! wer weiß wie viel sonnen tage man vor seinem tod noch erleben darf? also setzt man sich mit nebst kater mit einem solchen aus der hölle in den garten, verflucht die welt und holt sich einen hitzschlag.

im winter hingegen könnte man sich von der umwelt getrost den hintern küssen lassen und einfach 3 tage durchschlafen.

3 thoughts on “sommerkater

  1. Lange + Weile

    Ist im Prinzip ganz einfach zu vermeiden: Trink an dem Abend nicht zu viele Sachen durcheinander und zwischendrin ab und an ein bisschen Wasser. Wichtig: Vorm Schlafen nochmal Wasser. Und zack, kein Kater. Und wenn ich das sage…. 😉

    Reply
  2. Pia Post author

    ja papa 😉 ne recht haste. aber sag das mal meinem verstand *g und da ich mich nichtmal an den heimweg erinner hab ic natürlich auch nicht an das wasser vorm schlafengehen gedacht

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.