Mutter Naturs fiese Faust

Um 4 gehts los! Der Jahundertsturm „Kyrill“ wird uns mit der geballten Faust der Natur eins verpassen. Alle Holzhütten werden zerbersten und Bäume werden wie Streichhölzer knicken. 150 Stundenkilometer schnell wird der Wind alles wegfegen, was nicht festgenagelt ist. Muss zugeben, dass ich mich wirklich freu, wie ein Kind an Weihnachten. Ich liebe Sturm und Gewitter und werde heute Abend still in meinen vier Wänden sitzen und dem Toben lauschen und wenn die Zeit reif ist, mich ausziehen und mich nackt in den Wind stellen auf meinem Balkon. Krank? Nö. Nur bereit zum Risiko wenn sonst schon nichts Spannendes passiert. Vielleicht gibts davon dann morgen Fotos.
Aber nur wenn ich meinen Trip zur Videothek heil überstanden hab. DVD muss heute zurück gebracht werden und sollte ich dabei draufgehen, möchte man sich bitte an den Herrn Christoph Schneider wenden, der die DVD hiergelassen hat.

Glück auf!

3 thoughts on “Mutter Naturs fiese Faust

  1. 7an

    *g. joar, damit würdest du wohl eine gewisse blogprominenz erreichen. aber ich gebe dir recht: sturm ist in der tat großartig.

    Reply
  2. Tim Fuchs (anonym)

    Hehe, so ein Fuchs dieser Christoph…

    Reply
  3. DieGosch (anonym)

    REPLY:
    Depp…sei ma froh, dass ich noch heile bin 😉

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.