lost and found

Nach dem Umzug geht der Spaß erst so richtig los. Die absoluten Lieblingsbeschäftigungen: einsortieren, umräumen, wegwerfen und nostalgischerweise in Erinnerungs-Kisten packen.Natürlich gehen in sechs Monaten Exil einige Dinge verloren. In die ewigen Hamburger Jagdgründe wurden geschickt:- 2 Ohrringe unterschiedlicher Paare- 1 komplettes Paar- 1 Mappe mit (hoffentlich) unwichtigen Unterlagen- 2 Astra, die noch im Kühlschrank stehen (verdammt…)- 2 Handys und ein Geldbeutel (ja, die Geschichte ist bekannt)- die hintere Hälfte meiner schwarzen Chucks (die wurden dann „sommertauglich“)- der gute Eindruck, der so ziemlich nirgends hinterlassen wurdeDas kommt hoffentlich wieder:- 1 paar braune Lederstiefel- Claudis Schal- ein beachtlicher Teil meines VerstandesUnd zwei Sachen kann ich nicht so recht zuordnen:- 1 dunkelblaue Socke mit etwas durchgelaufenen Hacken- 1 gebrannte CD mit kunstvoll fotografierter Architektur (WTC zum Beispiel), auf der „© Peter Thomann – Analog“ stehtworldtradec

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.