Je vais á Paris

Nein, ich bin immernoch nicht der französischen Sprache mächtig. Aber das hält mich nicht davon ab trotzdem über Silvester in die Stadt der Liebe zu fahren. Nach Paris. Zwar ohne Liebe und ohne Romantik, aber dafür mit der lieben Frau Becker und der ein oder anderen Flasche Sekt.

Heute Abend um neun setzt sich der Bus in Frankfurt in Bewegung gen Westen in das Land der Croissants und des Rotweins. Käse fliest in Strömen genau so wie der Sekt in der Silvesternacht. Wahrscheinlich werden die zwei Kilo, von denen ich mich über die Weihnachtsfeiertage verabschiedet habe, wieder auf den Hüften landen.

Trotzdem werd ich den 5-Tages-Trip nach Frankreich mehr als genießen und berichte am Dienstag von unseren Erlebnissen, wenn ich wieder zu Hause bin.

einfacher Knoten

3 thoughts on “Je vais á Paris

  1. Tim Fuchs (anonym)

    …eieiei ein fehler in der überschrift. schlecht recherchiert! aber trotzdem viel spaß.

    grosses bises, christophe

    Reply
  2. Pisaei

    REPLY:
    ei hehe gleich verbessert. Hat ja nie Französisch *g*
    Aber danke für den Hinweis. Seit wann kannst du denn so gut Französisch? Auch auf Claudis SV-Site. Die Seite kenn ich ja garnicht von dir 😉

    Reply
  3. Tim Fuchs (anonym)

    REPLY:
    aaah… jetzt hast du den falschen accent. es muss ein accent grave sein! und gut ist was anderes… ich hüte mich davor französisch zu sprechen, weil meine aussprache ganz schrecklich ist, aber lesen und schreiben kann ich noch ein wenig. peng

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.