Ereignisse, die keine Überschrift verdienen

Ich darf in dieser Woche auf gleich zwei lahme Abende zurückblicken. Das ist eine recht ordentliche Bilanz wenn man bedenkt, dass Sommer ist und ich Single bin.
Erst gestern unterhielt ich mich „prächtig“ bei einem eher schlechten Date mit einem Mann, der mich nicht interessiert und wurde sogar von den Türstehern um das Tanzen bei guter Musik gebracht. Nein, ich durfte schon rein (weil ich Brüste habe), aber meine Begleitung nicht (aus dem selben Grund, warum er mich nicht interessiert). So schaffte ich einen neuen Rekord und redete 2 Stunden und 47 Minuten non-stop und mein Gegenüber schien dennoch recht amüsiert über die gequirlte Scheiße, die ich von mir gab. Aus Frust nahm ich um kurz vor eins einen Burger zu mir und entwand mich hochprofessionell tentakelartigen Annäherungsversuchen. Schlechterweise entschied ich mich dann beim Heimfahren dagegen, doch noch das zuvor erwähnte, von Türstehern bewachte Etablisement aufzusuchen und entging dadurch dem wahrscheinlich einzigen bisschen Spaß in dieser Nacht.
Der Abend heute war von einer ganz anderen Langweiligkeit. Der Plan war mit einer Freundin einen Club unsicher zu machen. Nur ungünstig, wenn halt keiner da ist, den man hätte unsicher machen können. Das Publikum setzte sich aus einem kleinen, dicken Fotographen, einem Kerl mit nur einer Augenbraue sowie einem echt gutaussehenden 1,90-Mann zusammen. Letzterer sah aber nur von links gut aus. Rechts sah seine Wange aus wie kurz nach der Entfernung der Weisheitszähne bzw. nach zu starkem, einseitigem Tabakkauen. Ich tippe auf Variante B, weil das restliche Erscheinungsbild doch stark an einen Marloboro-Cowboy erinnerte. Die restlichen Gäste trieften entweder vor Östrogen oder hatten Brüste. Wir entschieden uns dann doch zu gehen und lachten stattdessen auf der Heimfahrt über andere Abende, die wesentlich spaßiger waren und über andere Männer, die wesentlich hübscher sind.
Netter Spruch, den meine Freundin passend zum Thema des Gesprächs von sich gab: „Ja du bist ja echt nett und siehst gut aus und ne Freundschaft is ja auch super, aber davon krieg ich halt auch keinen Orgasmus!“

Schönes Schlusswort wie ich finde. Hat zwar nichts mit dem Thema des Blogeintrags zutun, aber egal. Dafür ist es ja auch ein Blog und da muss nichts einen Sinn ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.