Ab nach München?!

Gestern hatte ich den besten Tag seit langem. Ich bin voller Elan aus meinen Bettchen gekrochen, hab leckere Haferflocken gefrühstückt (für die die Milch nicht ganz gereicht hat, aber das machte mir irgendwie nichts aus). Dann beschloss ich die Wohnung zu saugen, Wäsche aufzuhängen und die Spülmaschine anzustellen. Ich kochte eine leckere Zucchinisuppe und war schlichtweg produktiv. Außerdem war ich einfach mal nicht online. Ja, es ist sehr entspannend in der richtigen Welt. Nicht hektisch, nicht schnell. Einfach gemütlich langsam und wenig nervenaufreibend.
Nichts desto trotz entschied ich mich gegen 13:40 doch dazu mal wieder meine Mails zu checken und was stach mir dann ins Auge? Folgender Text:

Sehr geehrte Frau Röder,
vielen Dank für die Zusendung Ihrer Unterlagen.
Ihre Bewerbung gefällt uns gut und aus diesem Grund interessiert es uns, welche Themen Sie sich für NEON vorstellen können.
Verfassen Sie für Ihre Vorschläge doch bitte jeweils Titel- und Unterzeile – mehr nicht, und schicken Sie diese an redaktion@neon.de.
Mit freundlichen Grüßen aus München
Manuela Orth

Verständlich, dass ich mich nicht zurückhalten konnte, gegen den Schrank zu springen und an ihm hochzulaufen, um dann an der Decke einen Überschlag zu machen bevor ich im Spagat wieder auf dem Boden landete. Oh süße Freude! Ein weiteren Schritt zu meinem Traumpraktikum!
Verständlich, dass ich fortan im Kreis rannte, mit dem Kopf an die Wand schlug, um auch nur jede noch so kleine, unbedeutende Idee für mögliche Themen aus mir herauszuhämmern. Glücklicherweise stand ich mit meinem leeren, gedankenfreien Schädel nicht alleine da und Béla half mir via ICQ mit sehr sehr wertvollen Vorschlägen. Auch bedanke ich mich bei den kreativen Köpfen von Jens, Anne und Christoph und entschuldige mich dafür, dass ich nicht jeder Vorschlag den Weg zur Neon gefunden hat. Ich möchte die Arbeitsergebnisse aber noch nicht veröffentlichen. Erst wenn positive Resonanz von Seiten der Redaktion gekommen ist.
An alle dies was angeht: Daumen drücken für die Gosch, auf dass aus ihr eine schneidige Journalistin wird! 😉

3 thoughts on “Ab nach München?!

  1. Annemariesche

    Meinereiner kann man ja mal geschmeidig unter den Tisch kehren… Ich bin sehr enttäuscht von Ihnen. Rechnen Sie damit, dass Sie am We die Siffe-Chinesen-Bude sauberlecken müssen ;P

    Reply
  2. Pisaei

    REPLY:
    Das Thema bei dem du mir geholfen hast, is wieder ausgeflogen 😛 *g

    Reply
  3. Annemariesche

    REPLY:
    Jawohl *g* Das sagt ja mal alles 😉

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.