U-Bahn

feilen verbindet

Es ist 18:49 Uhr. Zwei Frauen lehnen an einer der schmierigen, gefliesten Säulen in der U-Bahn-Haltestelle – die eine links, die andere rechts. Sie kennen sich nicht. Nach der Arbeitswoche sind ihre Augen matt, die strähnigen Haare fallen ihnen ins Gesicht. Ihre schweren, großen Taschen zerren an ihren Schultern – bei der einen links, bei der anderen rechts. Während sie warten, machen sie exakt das Gleiche: Sie schauen konzentriert auf ihre Hände und feilen ihre Fingernägel. Sonst nichts. Menschen rauschen…

1
Read More

Es ist nur eine Frage der Zeit, wann auch meine Stunde geschlagen hat. Wann auch ich, wie so viele arme Seelen vor mir, morgens in die U-Bahn steigen werde, durchgefroren vom eiskalten Hamburger Wind. Völlig verängstigt, weil schon wieder ein arbeitsreicher Tag vor mir liegt, an dem ich wieder all die schwirigen Prüfungen bestehen muss. Ich werde also müde, abgewrackt, schutzlos und trotz 1,77 m sehr zerbrechlich und klein in der U-Bahn sitzen. Es wird ein Mann auf mich zukommen.…

4
Read More
Reiseblog
9. November 2019
8. Januar 2019
1. Januar 2018

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie Dir an.

Kurt Tucholsky