Senior-Roadtrip

Wie altert man in fünf Minuten um 40 Jahre?

Wenn die eigene Mutter anruft und für die nächsten Wochen einen Road-Trip nach Spanien ankündigt – zusammen mit einem Bekannten („…“), der LKW-Fahrer ist. (WTF?)

„Ich nehm nur ne Zahnbürste mit. Aber ich ruf vorher nochmal an und sag Bescheid. Nicht, dass du dir Sorgen machst!“

Maaaan sowas sollte verdammt nochmal ich sagen!!

Da ist man einmal aus dem Haus und schon drehn alle durch! Und was mach ich in den nächsten Wochen? Arbeiten. Gott, fühl ich mich alt.

Tjaaaaa…

… da würd ich doch mal sagen: verdient verloren.

Man muss trotz nationaler Extase Realist bleiben. Wer jedes einzelne Spiel der EM gewonnen hat, sollte auch Europameister werden. So sei es und deshalb: Glückwunsch an brilliante Spanier von Anfang bis Ende.

Jetzt geht das normale Leben weiter. Man darf wieder ohne schwarz-rot-goldene Brustwarzensticker auf die Straße und ab jetzt wird nur noch gehupt, wenn ich scheiße Auro fahre.

In dem Sinne: Fein wars. ’54, ’74. ’90, 2010…

(Oh und Paul Breitner ist ein weiser Mann)