Der dumme Junge aus der Mr-Floppy-Serie

In New York hängt an jeder Ecke dieses Plakat zu dem neuen Film, in dem so ziemlich jedem Schauspieler Hollywoods unter 40 mitspielen darf. He`s just not that into you behandelt genau das Dating-Basiswissen, das man sich bis spätestens dreiundzwanzigzweidrittel angeeignet haben sollte, um nicht dauernd auf die Schauze zu fallen: Wenn der Typ sich nicht meldet, steht er einfach nicht auf dich. Basta. Schluss. Aus.

Aber darum solls mir in diesem Eintrag gar nicht gehen. Vielmehr um einen Kerl, der in dem Film mitspielen darf: Kevin Connolly (links im Bild). Das ist der Typ, der damals bei Unhappily ever after den unglaublich dummen kleinen Bruder von Nicky Cox (WTF??) gespielt hat. Ich hätte mir den Dating-Film ganz arg fast angeschaut. Aber jetzt? Nein.

Kann solche Schauspieler nicht ernst nehmen. Ist bei Jack Black genau das Gleiche. Seit ich den in School of Rock gesehen habe, find ich den dämlich. Da kann der noch so oft in Streifen wie King Kong mitspielen (ja ok, meises Beispiel, aber was Ernsthafteres mit dem ist mit nicht eingefallen), meine Einstellung wird sich nicht ändern. Und Kevin Connolly sehe ich in Gedanken immer mit Strohhalmen in der Nase oder wie er Spiegel auf den Boden legt, um High-School-Tussis unter den Rock zu schauen. Nene, Charakterdarsteller wir der bei mir nicht mehr.

Oh und ich hätte echt gerne so eine Mr-Floppy-Puppe… falls ich mal irgendwann mit 45 komplett durchknallen sollte, wie der Vater in der Serie.