asdf asdf

bluntcard.com

Ganz großartig. Und ich bin gerade zu faul zum Bloggen. Aber dennoch:

Gestern zu viert bei viel Bier eine ziemlich fulminantes Drehbuch für einen Episodenfilm entwickelt. Es geht grob um die Beliebigkeit bei der Wahl der Sexualpartner und der emotionalen Verrohung unserer Gesellschaft. Wissen auch schon, wer Regie führt: Schlingenlsiefs letztes Werk solls werden.

ABER ICH DARFS JA NICHT BLOGGEN, weils zu krank und makaber ist. Und weil einer befürchtet man könnte uns die Idee klauen.

Hmpf.

3 thoughts on “asdf asdf

  1. Julius Caesar

    Äääähm, du willst das nciht bloggen, mauserl – weil dann müssten wir auch den rest vom drehbuch enthüllen, inklusive gelben feinripps, kotzenden kermits und dem alten sack hinter dem herrn im rosa herzen-kostüm 🙂

    Reply
  2. kat

    HAHAHAHAHAHHAAHHAHAHAHAHAHAHAHAHHAHAAAAAAAA

    wehe du schreibst den namen des potentiellen (und sicher sehr interessierten regisseurs)…..ich werde sonst noch komplett wahnsinnig!

    andererseits…..i don’t give a f***. 😉

    Reply
  3. kat

    ack……hab ich übersehen….du hast den namen ja schon geschrieben…..hilfe!!

    aber mit dem (mach)werk ist uns sicher eine einladung zur berlinale sicher. ich mein, considering schlingelsief…..und so..

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.