Weiblich, Single, Weihnachten*

am 23. Dezember den Anfang gemacht mit einem Schulz-Marathon der Extra-Klasse. Erst Love actually (Pflicht), dann die erste Hälfte von The Holiday (Kür) und zum Abschluss Keinohrhasen im Kino, der eeeecht nicht schlecht war. Ok, kurz über die perfekten Brüste von Nora Tschirner geärgert, aber das ist auch legitim!Erst 8 Folgen Scrubs angeschaut, dann circa 5 bis 7 Pralinen gegessen. Den weiteren Abend damit verbracht, mir Psycho anzusehen und so bei mir gedacht, dass Norman Bates zwar recht durch, aber dennoch attraktiv ist.Heute Vormittag Big Fish gesehen. Jetzt versuch ich mich an Bridget Jones 2 und ziehe Parallelen zu meinem Leben, mit dem Unterschied, dass ich Single bin (!!!) Dazu gibts einen Teller voller Garnelen mit dem fiesesten Knoblauch-Ingwer-Chili-Dip, der jemals in einer Küche hergestellt wurde.So und jetzt muss ich noch außer Haus. Yeha! Pralinen (und Kaugummi) als Proviant eingepackt.*ja ich weiß… hätte eine unglaublich tolle Alliteration aus der Überschrift stricken können. Aber da ich weder „weinseelig“, noch „weinerlich“ (naja vielleicht ein ganz kleines bisschen) oder „weich“ bin, hab ichs einfach mal gelassen…