Trauma um 20 vor 9

Morgenkonferenzen sollten immer erst dann stattfinden, wenn alle Beteiligten wach und bei klarem Verstand sind – also nicht um zwanzig vor neun.

Es kann nämlich passieren, dass man nur mit halben Ohr zuhört und ein unbedachtes „das kann ich ja dann machen“ von sich gibt. Und plötzlich findet man sich in einem Thema wieder, von dem man zwar Grundwissen, aber prinzipiell gar keine Ahnung hat.

Um die Sache richtig zu stellen und auf das anspruchloserer Thema (das man eigentlich gemeint hatte) umzuschwenken, ist es dann zu spät. Erste Version bitte bis halb elf . *schluck*

Nächstes Mal vielleicht Kaffee vor Arbeitsbeginn.