Seltsame Männervorlieben

Ich glaube ich habe schon des Öfteren meine Abneigung gegenüber süßen Frauen mit perfekten Figuren, optisch eher 16 statt Mitte 20, deutlich gemacht. Besonders missfällt mir die Sorte, die stets in Röhrenjeans und Ballerina rumrennt (oder das Winterpendent: Jeans in Stiefel), Haarreifen trägt und die ewig gleichen H&M-Creolen an den Ohren baumeln hat.Ist nicht nur einfach die pure Anwesenheit dieser Geschöpfe, die alle anderen normalsterblichen Frauen aussehen lässt wie unförmige Quallen, wie große breitärschige Seekühe, die scherfällig die Straße entlangwabbeln, während sie diese Damen elfengleich durch den Großstadtdschungel schweben und statt schlechter Laune nur feinen Feen-Glitzerstaub versprühen. Nein, auch die Tatsche, dass neun von zehn Männern genau auf solche Tinkerbell-Typen stehen und nichts Besseres zutun haben, als hinterher zu sabbern, wenn so ein Größe-34-Kleiderständer vorbeitanzt.Was findet ihr nur an solchen Frauen, die sich seitdem sie die Siegerurkunde bei den Bundesjugendspielen in der 10. Klasse entgegen nahmen, nicht mehr optisch weiter entwickelt haben?! Wecken die besondere Beschützerinstinkte, weil sie aussehen als könnten sie keinen Nagel gerade in die Wand hauen? Findet ihr es attraktiv, wenn sie sich debil-grinsend extra dumm anstellen, weil sie sich mit dem Figürchen jegliche Verantwortung von sich weisen können? Oder ist es Bequemlichkeit, weil die mit ihren 45 Kilo im Bett einfacher rumgewirbelt werden können?Kann auch einfach nur ein Generationenproblem sein.Habe nämlich festgestellt, dass insbesondere junge Männer in den Zwanzigern, diesen Typ Frau bevorzugen. Ältere hingegen scheinen andere Vorlieben zu haben. Weswegen ich auch unangenehm oft von Geschäftsleuten in den Vierzigern angeflirtet werde. Was wiederum die Sorge aufwirft, wie alt ich denn mittlerweile aussehe.Bitte um Erklärung. Ich wills einfach nur verstehen.