Bateman beats Dieburg

Erinnert sich jemand an American Psycho? An die Szene in der Parick Bateman (alias Christian Bale) im Beisein seines besoffenen Kollegen irgendwas über New Wave und Elvis Costello monologisiert. Er zieht den Regenmantel an, schwingt die Axt und „Hey Paul!“. autsch…

Ich warte gerade darauf, dass das passiert. Sitze an einem Samstag (!) in der FH und werde über journalistisches Schreiben unterrichtet – von einem Kerl, der beängstigend viel Ähnlichkeit mit Christian Bale hat. Die Haare könnten ein wenig länger sein, naja und der Bart… aber trotzdem… scary.

Noch macht er absolut keinen durchgeknallten Eindruck, richtig nett sogar. Aber wir haben ja auch erst elf und das ganze geht bis sechs. Sollte irgendwas passieren, ruft meine Mama an.

Bananathemerhama

Vorlesung: Textwerkstatt 
Übergeordnetes Thema: Texten fürs Fernsehen
Untergeordnetes Thema: Themarhema 
 
Ein anschauliches Beispiel:
 
Ich trinke ein Bier.
 
Das Bier schmeckt schal an dieser Bar.
 
Diese Bar scheint nicht dem qualitativen Standard zu entsprechen.
 
Der Standard verspricht eigentlich ein kühles, leicht perlendes Bier.
 
Leicht perlendes, kühles Bier ist auch bekömmlicher für den Magen.
 
Der Magen ist nämlich ein empfindliches Organ.
 
Organe generell reagieren generell sensibel. Als Beispiel die Leber.
 
Die Leber muss mit diesem Bier klarkommen.
 
Dieses und auch das zweite Bier schmecken schal.

Alle guten Dinge sind drei.
 

Und wie war der erste Tag in der FH so?

Joa, war ganz ok. Ging ja nicht lang. Könnt jetzt wie manch anderer rumstressen und sagen, dass das das SCHLIMMSTE SEMESTER SEIT IMMER wird. Aber nein, das wirds nämlich garnicht. Wird alles ziemlich interessant, befürchte ich… und irgendwie anstrengend. Aber gut anstrengend. Positiver Stress. Spür schon, wie die Augenbraue anfängt zu zucken.  

Ab jetzt heißt es am Tag zumindest mal all das konsumieren:
FTD
Spiegel Wirtschaft 
Wirtschaftspresseschau des Deutschlandfunk 
Ecolot 
Huffington Post 
Daily Kos    

Ja und den ganzen anderen üblichen Kram, durch den man sich so durchklickt.  

Ich weiß, dass manche, die mich kennen,  jetzt zu Hause sitzen, das lesen und „ruuuuuhig Brauner!“ sagen. Aber jaaa, irgendwie juckts in den Gliedern und ich bin schon ein bisschen nervös. Oder zumindest gespannt wie man das in drei Monaten hinkriegen will. Projekt gibts ja auch noch.  

Und das Internet ist voller Zeitdiebe. DAS  ist momentan ganz groß, weil so schön sinnlos. Und man kriegt ihn nie auf einmal kahl! Das macht mich wahnsinnig!!  

Aber geht schon. Ging immer irgendwie… also das mit der Uni… nicht das waxen.