Spitze fürs Desktop

Zwei Dinge im Leben muss man immer beherzigen.

Erstens sollte man jeden einzelnen Tag darauf achten, immer perfekte Unterwäsche anzuziehen. Slip und BH sollten sowieso zusammenpassen. Am besten das ganze Zeug noch mit Spitze, Schleifchen etc. Man könnte nämlich vom Bus überfahren werden. Dann kommt der Sanitäter, packt einen aus und… jaaa genau dann wärs recht doof, wenn man die ausgeleierte Blümchenunterhose vom NKD anhat und (oh Graus!) den weißen Sport-BH von Tschibo. So soll uns keiner sehen. Deshalb jeden Tag unter den Klamotten bitte stets recht geschmackvoll.

Das technische Äquivalent zur LaPerla-Unterwäsche ist ein geschmackvolles Desktophintergrundbild auf dem Laptop. Es soll nämlich vorkommen, dass der plötzlich einfach nicht mehr hochfährt. Dann wäre es recht doof, wenn der Fachmann dank seines schier grenzenlosen Wissens das Ding zum Laufen kriegt und plötzlich irgenein pastelfarbenes Jamba-Häschen auf dem Bildschirm sieht. Oder schlimmer: Eines dieser Fantasy-Bilder auf denen Delphine mit Hörnern auf der Stirn aus dem silbrig-Ozean über einen glitzernden Regenbogen hinein in güldene Wolken springen. Autsch. Das Pärchen-Knutsch-Foto vom letzten Urlaub am Timmendorfer Strand ist das Pendent zur geblümten NKD-Unterhose.

Beides lassen!

Und ja, ich weiß. Man wird recht gleichgültig ohne soziale Kontakte. Warum tolle Unterwäsche? Sieht ja eh keiner. In dem Fall ist es gerade wichtig zumindest den Laptop stilvoll zu gestalten, wenn man schon den ganzen Tag davor sitzt. Auch nur so für sich selbst. Man muss sich ja auch mal was wert sein.