займы онлайн наличными микрозаймы онлайн наличными займы онлайн микрозаймы онлайн срочные займы онлайн наличными срочные микрозаймы онлайн наличными займ онлайн микрозайм онлайн займ онлайн наличными микрозайм онлайн наличными займы онлайн наличными микрозаймы онлайн наличными

Der gute Mensch von Prachuap

„Pinit“ ist Thai und bedeutet freundlich, rücksichtsvoll, fürsorglich. Das sagt Mr. Pinit, mein Tourguide, der mich zum Höhlentempel bei Prachuap führt. Eine Begegnung.

Prachuapkhirikhan, Kilometer 6.680

Mr. Pinit verleiht Motorroller im Küstenstädtchen Prachuap, irgendwo in der Mitte zwischen Suratthani und Bangkok, an der schmalsten Stelle Thailands. Statt des Mietvertrags schiebt er mir mit seiner dürren, kleinen Hand, ein vergilbtes Gästebuch über den Tisch. Darin steht in Schönschrift, wie sie vor dem Internet noch üblich war:

„Mr. Pinit ist der beste Reiseführer, den man sich vorstellen kann. So nett und zuvorkommend. – Anita aus Bielefeld, 16. November 1992.“

Ich bin nicht leicht zu überzeugen, aber das ist einfach nur süß. Ich lass das mit dem eigenen Roller sein und geh‘ mit Mr. Pinit gemeinsam auf Tour zum Höhlentempel im Khao Sam Roi Yot Nationalpark.

Mr. Pinit ist ein höflicher, bescheidener Mann. Einer, der einem in die Augen schaut, wenn er antwortet. Selbst dann, wenn wir auf seinem Roller mit 70 km/h über die Landstraße brettern. Einer, der als Willkommensgeschenk duftende Blüten aus der Hosentasche friemelt, dazwischen ein zerknülltes Taschentuch, aber wir nehmen’s da nicht so genau.

Seit über 40 Jahren zeigt Mr. Pinit Touristen „seine“ Höhle mit dem berühmten Kuha Karuhas Pavillon. Mehr als 500 Mal war er schon dort und es wird nicht langweilig. „Ich liebe meine Heimat. Ich komm doch von hier“, sagt er mit feuchten Augen. Ob die vor Rührung nässen oder entzündet sind, kann ich nicht genau sagen.

Mr. Pinit ist in Prachuap geboren und aufgewachsen. Zehn Meter zur Grundschule, einen halben Kilometer zur Highschool und College, wo er Spengler gelernt hat. In seinem Beruf hat er nie gearbeitet, dafür ist er viel zu gern mit Menschen zusammen. Die Touristen erzählen ihm von ihrer Welt und er zeigt ihnen seine.

Eine eigene Familie oder Kinder hat der 58-Jährige keine. Er kümmert sich um seine alte Mutter. So macht man das als Jüngster, so will es die Tradition. Sein Land hat Pinit noch nie verlassen, einen Flug kann er sich nicht leisten. Nicht einmal das Nachbarland Kambodscha hat er besucht, und das ist dem Bus nur eine Tagesreise entfernt. Er träumt davon, seiner Mutter einmal den berühmten Angkor-Wat-Tempel dort zu zeigen. Jetzt geht das noch nicht. Er will erst warten bis die Dame mit ihren fast 90 Jahren wieder zu Kräften kommt.

Wir sitzen am Strand von Laem Sala, und Mr. Pinit hat Reis mit Hühnchen für uns gemacht. Das Essen ist noch lauwarm im Alu-Henkelmann. Er fragt mich aus über meine Reisen, über die vielen Länder, die ich schon gesehen habe; all die Orte, die er nie sehen wird. Ich antworte aber es ist mir peinlich. Ich bin am privilegierten Ende der Welt geboren. Es tut mir leid. Er lächelt viel und nickt. Dann faltet er ein Papier auseinander mit einem Liedtext. Mit dünner Stimme und viel Pathos singt er „Butterfly, my Butterfly now I know you must be free Butterfly, don’t flutter by, stay a little while with me.“ Ich schaue den alten Mann mit den hohlen Wangen von der Seite an. Ein paar Tröpfchen Spucke sprühen durch seinen Überbiss, während er singt. Graue Strähnen kleben an seiner Stirn. Er bebt vor Aufregung. Es tut mir wirklich leid.

Abends trinken wir noch einen Eiskaffee und er holt einen Schuhkarton hervor, die Ecken haben Mäuse weggeknabbert. Darin sammelt er Postkarten, die er über die Jahrzehnte von seinen Touris aus aller Welt bekommen hat: Strandszenen aus Rio, Fincas in Südspanien, Fjorde an Norwegens Küste und, ja, auch irgendein Marktplatz in Bielefeld. Orte, die er wohl nie selbst besuchen wird.

Mr. Pinit bleibt in Prachuap und die Welt kommt ihn besuchen.

KhaoSamRoiYot4

KhaoSamRoiYot1

Zum ganzen Album auf Flickr.


Info

Findet Mr. Pinit in Prachuap und geht mit ihm auf Tour. Es ist bezaubernd.

Pinit Ounope
144 Chaitalay Road
Muang District
Prachuapkhirikhan Province 77000
Mobile: +66 (0)83 7560275


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.